Von Noten bis Lärm: Herausforderungen im Fokus

Ob Elternarbeit, Lärmbelastung, Organisation des Schulalltags oder individuelle Förderung: Dossiers zu einzelnen Herausforderungen bieten Einblicke in den Lehrerberuf und laden zur Diskussion ein. Wer sich eingehender mit einem Thema beschäftigen möchte, findet Tipps und Materialien.

Nicht ohne meinen Computer
Schule Digital Lehrer am Laptop

Er ist praktisch, er spart Zeit, er ist im Schulalltag angekommen: Nahezu alle Lehrer arbeiten mit einem PC – zur Vor- und Nachbereitung des Unterrichts, zur Notenverwaltung und als Organisationshilfe. Viele würden ganz gern noch weiter in die digitale Welt vordringen – aber bitte gut unterstützt. Andere lehnen digitale Medien eher ab. Und wie halten Sie’s?

Alle 10 Sekunden eine Störung
Unterrichtsstörungen

„Schwätzer“, „Träumer“ oder „Clowns“, die den Unterricht ins Stocken bringen, finden sich in jeder Klasse. Wie gelingt es, sich von den gezielten oder unbeabsichtigten Störungen nicht aus dem Konzept bringen zu lassen und pädagogisch handlungsfähig zu bleiben?

Unterricht vorbereiten
Unterricht vorbereiten

Lehrpläne und Rahmenrichtlinien setzen zwar mehr als genug Impulse für den Unterricht. Doch wie gelangt man von den theoretischen Vorgaben zu einer methodisch und didaktisch strukturierten Unterrichtsstunde? Was müssen Lehrerinnen und Lehrer alles berücksichtigen und wie hat das Internet die Unterrichtsvorbereitung verändert?

Leistungen messen
Leistungen messen

Die Beurteilung schulischer Leistungen gehört zu den schwierigsten Aufgaben im Lehrerberuf. Die Verantwortung ist hoch: Noten eröffnen oder versperren Ausbildungswege. Die Anforderungen wachsen mit zunehmender Heterogenität bei einem individualisierten Unterricht. Wie lassen sich Leistungen bei Freiarbeit, Wochenplanarbeit, Stationenarbeit, Projektunterricht oder Gruppenarbeit angemessen bewerten?

Schulstress meistern
Schulstress meistern

Ein Viertel aller Lehrerinnen und Lehrer überfordert und verausgabt sich regelmäßig. Zu den eigenen Ansprüchen an guten Unterricht kommen die Erwartungen von Schülern, Eltern, Kollegen und der Schulleitung. Um dem hohen Druck zu begegnen und das schulische Engagement zu halten, brauchen Lehrerinnen und Lehrer geeignete Stressbewältigungsstrategien.

16 Uhr – Unterrichtsschluss an der Ganztagsschule
16 Uhr – Unterrichtsschluss an der Ganztagsschule

Siebzig Prozent aller Eltern wünschen sich einen Ganztagesplatz für ihr Kind, meldet eine aktuelle TNS Emnid-Umfrage. Immerhin kommt über die Hälfte aller Schulen dem Wunsch nach einer besseren Vereinbarkeit von Beruf und Familie nach. In einzelnen Regionen wird sogar bereits deutlich mehr Unterricht im Ganztagsbetrieb angeboten.

Mit Lärm umgehen
Mit Lärm umgehen

In vielen Klassenzimmern ist es zu laut – und Lärm macht krank. Ab einem anhaltenden Geräuschpegel von 65 Dezibel steigt das Herzinfarktrisiko, warnt der Rat für Umwelt der Europäischen Union. Lehrerinnen und Lehrer sind statistisch jeden Tag mehrere Stunden bis zu 95 Dezibel ausgesetzt. Auf dem Pausenhof, in Mensa oder Turnhalle steigt der Geräuschpegel oft auf das Doppelte.

Elternarbeit gestalten
Elternarbeit gestalten

412 Stunden lang telefonieren Lehrer in ihrem Berufsleben durchschnittlich mit den Eltern ihrer Schüler. Die „Elternarbeit“, zu der auch Telefonate gehören, ist ein bedeutsamer Teil der schulischen Arbeit. Immer häufiger wird von einer „Erziehungs- und Bildungspartnerschaft“ gesprochen, da dieser Begriff die Kooperation hervorhebt, die das Verhältnis kennzeichnen sollte. In der Praxis läuft die Zusammenarbeit jedoch selten ohne Spannungen ab.

Individuell Fördern
Individuell Fördern

180 Individualisten begleitet ein Lehrer durchschnittlich im Jahr. Das bildungspolitische Ziel, jeden Einzelnen entsprechend seines Lernstandes zu fördern, ist ehrgeizig. Denn das Spektrum der Lernvoraussetzungen und Fähigkeiten ist breit. Individuelle Förderung erfordert neue Schulkonzepte, gezielte Unterstützung der Lehrerinnen und Lehrer sowie eine breite Verankerung in der Gesellschaft.

Schulalltag organisieren
Schulalltag organisieren

25 bis 30 Pflichtstunden unterrichten Lehrerinnen und Lehrer in den verschiedenen deutschen Bundesländern pro Woche. Das klingt zunächst überschaubar, doch mit dem Läuten der Schulglocke ist die Arbeit keineswegs getan. Ein beträchtlicher Teil der Belastungen im Lehrerberuf fällt außerhalb des Unterrichts an.