Kurzfilm-Wettbewerb Español-móvil „De visita en …“

Preisverleihung in Berlin

Berlin, 10. Juni 2016: Klischees widerlegen, Vorurteile dekonstruieren, offen sein. Die Gewinnervideos beim Spanisch-Schülerwettbewerb Español-móvil zeigen, wie interkulturelles Lernen gelingen kann: Drei Schulklassen aus Freiburg (Baden-Württemberg), Fritzlar (Hessen) und Wetzlar (Hessen) haben das Rennen gemacht. Sie konnten bei der feierlichen Preisverleihung in der Spanischen Botschaft in Berlin die begehrten Schecks in Höhe von 1.000, 600 und 400 Euro entgegennehmen.

Español-móvil begeistert – Stimmen von Teilnehmern des letzten Kurzfilm-Wettbewerbs
Abbildung

Die Teamarbeit war unvergesslich“ (Gina)

„Wichtig ist, dass es Spaß macht!“ (Sarah)

„Es war viel Arbeit, aber dann hat man ein Ergebnis, das etwas anderes als normaler Unterricht ist“ (Jessica)

„Kreativ sein, verrückte Ideen umsetzen, so lernt man gut Spanisch und wird selbstbewusster im Reden!“ (Erika)

(Schülermeinungen aus der 11. Klasse der Pina-Bausch-Gesamtschule in Wuppertal. Der Beitrag „Un Día en mi vida“ belegte 2015 den
1. Platz im Wettbewerb)

Wettbewerbsbeitrag auf Youtube ansehen

Abbildung

„Für unsere Klasse war es einfach unglaublich zu sehen, was entstehen kann, wenn man gemeinsam an einem Strang zieht. Eine Sprache zu lernen ist mehr als nur Vokabeln pauken. In diesem Projekt die neu erlernte Sprache anwenden und gestalten zu können, hat uns allen sehr viel Spaß gemacht.“

(Martina Walter, Lehrerin der 10. Klasse an der Friedrich-August-Genth-Schule in Wächtersbach. Der Beitrag „Un Día en Wächtersbach“ erreichte 2015 den 3. Platz im Wettbewerb)

Wettbewerbsbeitrag auf Youtube ansehen