Umfrage zum neuen Bildungsplan BW
5 Fragen in 5 Minuten

Ihre Meinung ist uns wichtig! Wie fit fühlen Sie sich für den neuen Lehrplan Sachsen-Anhalt?

Schulberater

Unsere Schulberater/-innen besuchen Sie gern an Ihrer Schule und stellen Ihnen und Ihrer Fachkonferenz die passenden Lehrwerke vor.

Veranstaltungen

Unsere Veranstaltungen bieten regelmäßig aktuelles didaktisches Wissen und Hintergrundinfos.

Infozentrum

Sie möchten unsere Titel gern aus direkt sehen? Dann freuen wie uns auf Ihren Besuch im Informationszentrum. Dort können Sie viele Bücher auch sofort zum Prüfpreis mitnehmen!

Fachlehrpläne Sachsen-Anhalt: Zeitplan für die Einführung

am Gymnasium (GY) und Fachgymnasium (FGY)



Fächergruppe 1:
Deutsch, Mathematik, Englisch, Französisch
Fächergruppe 2:
Biologie, Chemie, Ethik, evangelischer Religionsunterricht, Geografie, Geschichte, Griechisch, Italienisch, katholischer Religionsunterricht, Kunst, Latein, Musik, Physik, Russisch, Sozialwissenschaft, Spanisch, Sport
Fächergruppe 3:
Astronomie, Informatik, Technik, Philosophie, Psychologie, Recht, Wirtschaft, die Profilfächer am FGY

1.  Kompetenzentwicklung und das zu erwerbende Wissen werden mit Zielniveaus ausgewiesen gemäß

  • fachspezifischen Kompetenzmodellen für die Jahrgänge 5/6, 7/8, 9,
  • Einführungsphase und Qualifikationsphase.

2.  Niveaubestimmende Aufgaben untersetzen exemplarisch die Lehrplananforderungen. Sie
  • geben Anregungen für die Unterrichtsgestaltung;
  • leisten einen Beitrag zur Weiterentwicklung der Aufgabenkultur;
  • sind noch zu entwickeln.

3.  Schulinterne Planungen auf Fachebene sowie auf der Ebene der Schuljahrgänge dienen der Umsetzung von
  • Schulprogramm;
  • Grundsatzband;
  • Fachlehrplänen;
  • zentralen Vorgaben zur Sicherung der Abschlüsse.

4.  Der Fachunterricht ist auf die Entwicklung fachbezogener Kompetenzen und der Schlüsselkompetenzen gerichtet. Diese werden in besonderer Weise gefördert, wenn in mehreren Fächern gemeinsam und koordiniert daran gearbeitet wird. Die Fachlehrpläne legen Grundlagen zur Entwicklung von Schlüsselkompetenzen.

  • Sprachkompetenz
    Nutzung von Fachtexten als Textgrundlage und Hinweise auf den Gebrauch von Fachsprache und Umgangssprache
  • Lernkompetenz
    Zeitmanagement und Selbstorganisation sowie als neues Ziel, dass Schüler/-innen lernen, das physische und psychische Leistungsvermögen von sich und von anderen einzuschätzen und zu berücksichtigen
  • Medienkompetenz
    Herausforderungen der Mediengesellschaft konstruktiv bewältigen und Medienprodukte selbst herstellen
  • Sozialkompetenz
    Gezielter Umgang mit Konfliktsituationen und respektvoller Umgangs mit Diversität (Kulturen, Religionen, Weltanschauungen, sexueller Vielfalt und individuellen Vorstellungen)
  • Kulturelle Kompetenz
    mit Stärkung des Aspektes einer ästhetischen Bildung
  • Mathematische Kompetenz
    Befähigung zur praktische Nutzung heuristischer Strategien, Prinzipien und Hilfsmittel bei der Bearbeitung/Lösung alltäglicher Probleme
  • Naturwissenschaftliche Kompetenz
    in Verbindung mit technischer Kompetenz
  • Wirtschaftliche Kompetenz
    für die Stärkung eigenverantwortlichen Handelns in wirtschaftlichen Bereichen


5.  Die Lehrkräfte berücksichtigen die Individualität einzelner Schüler/-innen. Sie knüpfen an deren Interessen und Voraussetzungen an und gewährleisten eine Erziehung und Bildung, die zur Persönlichkeitsentwicklung beiträgt. Sie beachten die Heterogenität ihrer Lerngruppen und richten ihre didaktisch-methodischen Entscheidungen danach aus. Dabei werden Eigeninitiative und Tatkraft gefördert.


Quelle: Bildungsserver Sachsen-Anhalt