1. Cornelsen Verlag
  2. Empfehlungen
  3. DaF Integration Beruf
  4. Journal
Bild: shutterstock/Jacob Lund

DaF-Journal

Eigenständiges Lernen im Deutschunterricht für Alltag und Beruf

Muss ich noch üben oder kann ich das schon? In Ihrem Kurs sitzen vermutlich einige Teilnehmer, die nur das Nötigste tun. Daneben aber auch die, die nicht genügend Stoff  bekommen können und jede Gelegenheit zum Üben und auch zur Selbstkontrolle nutzen wollen.


Passiv im berufssprachlichen Unterricht

Schön wäre es, wenn das ein anderer übernimmt. Überhaupt gibt es Aufgaben, die gern auch von anderen erledigt werden könnten. Der Müll muss mal runtergebracht werden.  


Duzen und Siezen im Unterricht

Auch wenn das oft kolportierte „You can say you to me“ vermutlich nicht von Helmut Kohl stammt – bei der Anrede der Gesprächspartner kann man  in Deutschland sehr schnell ins Fettnäpfchen treten.


Verhältnis von Allgemeinsprache und Berufssprache

Neulich beim Bäcker: „Morgen. 2 Roggen, bitte. Ähm, und ein Sesam.“  Das lernen die Teilnehmer (vermutlich) nicht bei uns im Kurs. Dafür braucht man ein sehr gut entwickeltes Sprachgefühl, einen Sinn für die Fähigkeit des Gesprächspartners zur Antizipation und ein vertrautes kulturelles Umfeld.