1. Cornelsen Verlag
  2. Empfehlungen
  3. Erwachsenenbildung Sprachen
  4. DaF/DaZ
  5. DaF unterrichten
  6. Beruf und Ausbildung
Bild: shutterstock/Rawpixel.com

DaF Dossier: Beruf und Ausbildung

Ausbildung und Berufe

„Wer nichts wird, wird Wirt.“ Lautet eine despektierliche deutsche Redewendung. Heute sind eine gute Schulbildung und fundierte Ausbildung unverzichtbare Voraussetzungen, damit aus einem Jugendlichen auch etwas wird. Womit aber nicht gesagt sein soll, dass man als Wirt nichts ist!

Mit den unten vorgestellten Fach-Portalen können Sie sowohl Jugendliche, als auch Erwachsene im Unterricht ansprechen, wenn Sie den Fachwortschatz zu Ausbildung und Berufswahl vermitteln möchten.

Unterrichtstipps:

Stärken und Schwächen beschreiben:

In der Rubrik „Meine Talente“ müssen die Nutzer auf der Website „Planet Beruf“ ihre Stärken und Interessen definieren. Dazu wählen sie Verben und Nomen aus und gelangen auf diese Weise zu immer genaueren Berufsprofilen. Sehr gut zum Aufbau und zur Spezifizierung des Fachwortschatzes geeignet! Die Webseiten lassen sich natürlich auch ausdrucken:

Berufe kennenlernen:

Man kann das Ganze aber auch in Form eines Online-Spieles angehen! Beim Spiel „Berufe-Universum“ wählt man zuerst einen Avatar aus und beschreibt anschließend sich und seine bisherige Schul- und Ausbildungsbiografie. Dann geht es los mit der Erkundung der 500 Planeten, die alle für einen Beruf stehen:

Hat man sich beim Online-Spiel für einen Beruf entschieden, kann man in dieser Datenbank ausführliche Darstellungen zum gewählten Ausbildungsberuf abfragen, inkl. Ausbildungsprofil und statistischen Angaben (Anzahl der Auszubildenden, Anteil Männer und Frauen usw.):

Die deutsche Gewerkschaft „Verdi“ hat ein eigenes Portal zur Orientierung und Unterstützung bei der Berufssuche konzipiert:

Mit den „Leitfragen zur Berufsorientierung“ tastet man sich langsam zu den passenden Berufen vor. Sehr gut zur Bildung des Fachwortschatzes geeignet:

Webrecherche:

Wenn sich dann ein konkreter Berufswunsch verdichtet hat, können die Kursteilnehmer bei der „Bundesagentur für Arbeit“ nach offenen Stellen recherchieren. Dabei sollten Sie sich auf eine Stadt oder Region konzentrieren und das ihrer Ansicht nach beste Angebot mündlich im Kurs vorstellen:

Dieses Dossier wurde zur Verfügung gestellt von Andreas Westhofen, Online-Redakteur am Institut für Internationale Kommunikation Düsseldorf e.V.
Fachportal "Forum Deutsch als Fremdsprache" 
http://www.deutsch-als-fremdsprache.de