1. Cornlesen Verlag
  2. Empfehlungen
  3. Erwachsenenbildung Sprachen
  4. DaF/DaZ
  5. DaF unterrichten
  6. Gesellschaft
  7. Internationaler Frühjahrsputz..?
Bild: Shutterstock.com/Rawpixel.com

DaF Dossier: Internationaler Frühjahrsputz..?

Die ersten warmen Sonnenstrahlen des Frühlings beleuchten die staubige Wohnung, aber den blauen Himmel erahnt man nur noch durch die dreckigen Fenster. Zeit für den Frühjahrsputz! Welche Tipps gibt es zum Frühjahrsputz in Deutschland und Organisieren des Haushalts? Gibt es so etwas wie Frühjahrsputz in anderen Ländern? Welche Unterschiede gibt es? Dies sind Fragen, die wir in dieser Unterrichtseinheit behandeln möchten.

Unterrichtsideen:

1. Vorentlastung: Wortfeld „Putzen und Reinigen“

Um über Frühjahrsputz und Haushalt reden zu können, benötigen die Lernenden die passenden Vokabeln. Ergänzend zu den üblichen Wortlisten zum Wortfeld „Putzen und Reinigen“ lassen sich Checklisten und Tipps zum Frühjahrsputz als sprachliche Grundlage bzw. Erweiterung verwenden. Diese Checklisten können die Lernenden im Internet recherchieren. Die Vokabeln, die die Kursteilnehmer/-innen finden, können dann in einer Mindmap den unterschiedlichen Wohnräumen (Küche, Bad, Wohnzimmer, Kinderzimmer, Flur…) zugeordnet werden. 

Die verschiedenen Tätigkeiten der Mindmap können dann anschließend der Häufigkeit, mit der die Lernenden die Tätigkeiten bei sich zu Hause durchführen, zuordnen (jeden Tag, jede Woche, jeden Monat, jedes Jahr etc.). Evtl. auch mit Kursspaziergang und die KT's befragen sich dann gegenseitig zu ihren Putzgewohnheiten.

Um die Vorentlastung abzuschließen, können die Lernenden die Frage „Was ist/bedeutet Frühjahrsputz?“ bearbeiten. 
Weniger fortgeschrittenen Lernenden können drei Antwortmöglichkeiten gegeben werden, fortgeschrittene Lernende können „Frühjahrsputz“ recherchieren und eine Definition in Kleingruppen oder in Partnerarbeit anfertigen. 


2. Kursgespräch

Nach dieser Vorentlastung sehen sich die Lernenden die Checklisten genauer an und vergleichen sie mit ihren Reinigungs-Routinen. Welche Unterschiede zu ihren Gewohnheiten fallen bei den Beschreibungen auf? Gibt es Gemeinsamkeiten? Führen die Lernenden auch einen Frühjahrsputz durch und wie sieht er aus? Wer ist für den Frühjahrsputz in ihrem Haushalt zuständig? Wann machen sie den Frühjahrsputz?


3. Interpretation von Grafiken

Im Internet können Sie auch Infografiken zum Putzen und zur Haushaltsarbeit in Deutschland finden, die statistischen Angaben können im Unterricht thematisiert werden: 
Die Lernenden interpretieren die Grafiken und fassen die Angaben in Sätzen zusammen. Dabei können sie Vergleiche wiederholen. Dies eignet sich für die Grund- und Mittelstufe. 


4. Für fortgeschrittene Kurse: Diskussion der Rollenverteilung beim Hausputz

In vielen Infografiken wird die Rollenverteilung beim Putzen in Deutschland mit Zahlen verdeutlicht. Greifen Sie dieses Thema im Unterricht auf. Als Einstieg könnte eine Umfrage im Sprachkurs stehen, wie die Rollenverteilung bei den Lernenden aussieht. Im Anschluss kann man im Sprachkurs über die Unterschiede diskutieren.


5. Hausaufgabe: Selbsttest

Im Internet finden Sie auch Selbsttests zum Thema „Welcher Putztyp bist du?“. Solche Tests eignen sich als freiwillige Hausaufgabe, können aber auch in den Unterricht integriert werden. 


 

Dieses Dossier wurde zur Verfügung gestellt von Andreas Westhofen, Online-Redakteur am Institut für Internationale Kommunikation Düsseldorf e.V. Fachportal "Forum Deutsch als Fremdsprache"

http://www.deutsch-als-fremdsprache.de/