1. Cornlesen Verlag
  2. Empfehlungen
  3. Erwachsenenbildung Sprachen
  4. DaF/DaZ
  5. DaF unterrichten
  6. Medien
  7. Datenschutz
Bild: Shutterstock.com/Rawpixel.com

DaF Dossier: Datenschutz

Seit 2018 gilt in der Europäischen Union (EU) eine neue Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) mit der höhere Standards beim Datenschutz europaweit eingeführt wurden. Ein guter Anlass, sich im Unterricht mit dem Datenschutz zu beschäftigen. Das Thema hört sich zwar schwierig an, lässt sich aber gut mit einfachen Beispielen verdeutlichen.

Unterrichtstipps:

Vorentlastung

Im Kern geht es bei der Datenschutz-Grundverordnung um die Ausweitung des Datenschutzes innerhalb der EU und die einheitliche Regelung bei der Datenverarbeitung, um mehr Transparenz und Rechte: Personen dürfen jetzt u. a. alle über sie gespeicherten Daten einsehen und ihre kompletten Daten löschen lassen.


Kursgespräch

1. Welche Daten muss man im Alltagsleben an Andere weitergeben bzw. wo hinterlässt man überall Spuren? Die Lernenden sollen im ersten Schritt mögliche Situationen und Szenarien bedenken, die ihnen jeden Tag begegnen. Dabei sollte man Online-Handlungen (Kommunikation, Einloggen in Hotspot, Einkaufen, Gewinnspiele, Reisebuchungen, Flüge usw.) und die Datenweitergabe im realen Leben über Kreditkarten oder digitale Rabattkarten einbeziehen. 

Die Lernenden erstellen Listen mit Daten, die bei den Situationen und Szenarien weitergegeben werden müssen. Erstellen Sie ein Tafelbild, in dem der Datentransfer festgehalten wird. 

2. Nachdem man einen Überblick gewonnen hat, welche Datenmengen täglich weitergegeben werden, verlagern Sie das Kursgespräch in Richtung Datenschutz. Was bedeutet für die Deutschlernenden „Datenschutz“? Welche persönlichen Daten sollen geschützt werden? Gibt es Daten, die man nicht schützen muss oder bei denen die Weitergabe unproblematisch ist? Ist Datenschutz immer sinnvoll? Kennen die Lernenden Beispiele für überzogenen Datenschutz? Wie sind die Datenschutz-Bestimmungen in dem Land der Lernenden? Diskutieren Sie im Sprachkurs Vor- und Nachteile des Datenschutz.

Exkurs: Erläutern Sie im Sprachkurs den Begriff „Sensible Daten“, unter denen die Datenschutz-Grundverordnung folgende, besonders geschützte, personenbezogene Daten zusammenfasst: ethnische Herkunft, politische oder religiöse Meinungen, Weltanschauungen und Überzeugungen, Mitgliedschaft bei einer Gewerkschaft, genetische und biometrische Daten, Gesundheitsdaten, Daten zum Sexualleben und der sexuellen Orientierung.

3. Nennen Sie im Sprachkurs die Metapher „Der gläserne Mensch“ ohne Erläuterung. Die Lernenden sollen Vermutungen äußern, was die Metapher bedeuten könnte:

Abschließend lassen Sie im Sprachkurs darüber diskutieren, welche Gefahren damit verbunden sind, wenn Menschen „gläsern“ werden.


 

Dieses Dossier wurde zur Verfügung gestellt von Andreas Westhofen, Online-Redakteur am Institut für Internationale Kommunikation Düsseldorf e.V. Fachportal "Forum Deutsch als Fremdsprache"

http://www.deutsch-als-fremdsprache.de/