1. Empfehlungen
  2. Erwachsenenbildung Sprachen
  3. DaF/DaZ
  4. Dossiers
  5. Medien

DaF Dossiers

Medien

Internetnutzung in Deutschland

Den Blick gerichtet auf das Smartphone in der Hand. Immer online, immer erreichbar und der realen Welt entrückt. Internet, Apps und Web 2.0-Dienste sind inzwischen fester Bestandteil unseres Alltags. 

Und die aktuelle Onlinestudie von ARD und ZDF bestätigt eindrucksvoll diesen Trend zur Digitalisierung: So nutzen 84 Prozent der deutschsprachigen Bevölkerung das Internet und 66 Prozent verwenden dazu sogar nur noch ihr Smartphone.

Die zentralen Ergebnisse sowie Statistiken der umfassenden Studie (veröffentlicht im Oktober 2016) zur Nutzung des Internets in Deutschland können kostenlos heruntergeladen und ausgedruckt werden:

http://www.ard-zdf-onlinestudie.de/


Unterrichtstipps:

Vorentlastung:
Die Fachbegriffe zur Online- und Multimedianutzung sowie den Geräten für die Internetnutzung sollten vor der Beschäftigung mit dem Thema geklärt werden. Arbeit mit Statistiken: Wenn die Lernenden mit der Analyse von statistischen Daten noch nicht vertraut sind, bitte eine kurze Einführung vorschalten.


Umfragen im Sprachkurs:

Wählen Sie Schwerpunkte aus der Studie aus, um sich damit im Unterricht intensiver zu beschäftigen. Die Themenbereiche im Einzelnen: "Onlinenutzung", "Geräte für die Internetnutzung", "Internetnutzung unterwegs", "Multimedianutzung" und "Online-communities". 

Bevor Sie sich im Sprachkurs dem gewählten Thema nähern, führen Sie unter den Lernenden eine kurze Umfrage durch. Die abstrakten Daten werden damit individueller und spiegeln das digitale Leben der Lernenden wider. Außerdem können die Kursumfragen mit den Ergebnissen der Onlinestudie verglichen werden.

Die Lernenden analysieren im nächsten Schritt die ausgewählten statistischen Ergebnisse der Studie in Kleingruppen und vergleichen diese mit den eigenen Umfrageergebnissen. Sie erhalten damit unmittelbar Anknüpfungspunkte für interkulturelle Vergleiche und Diskussionen.


Beispiele aus den Themenbereichen:

- Soziale Netzwerke:
Immer ein spannendes Thema, um sich über Unterschiede zwischen den Nutzungsgewohnheiten auszutauschen. Gerade in Sprachkursen mit größeren Altersunterschieden könnte dies produktiv sein. Warum nutzen die Teilnehmer*innen die Netzwerke? Welche Vor- und Nachteile verbinden die Lernenden damit? :

http://www.ard-zdf-onlinestudie.de/index.php?id=570

- Onlinenutzung:
Das Internet ermöglicht immer mehr Onlinetätigkeiten. Welche Tätigkeiten werden von den Lernenden im Netz durchgeführt und welche Onlinedienste nutzen sie dazu? Erstellen Sie mit den Kursteilnehmenden eine Liste mit digitalen Handlungen. 

Lassen Sie im Sprachkurs die Ergebnisse mit der Liste der Onlinetätigkeiten in der Studie vergleichen. Konzentrieren Sie sich dabei auf größere Abweichungen zwischen Studie und Lernenden und thematisieren Sie diese im Sprachkurs. 

Abschließend können Sie im Sprachkurs digitale und reale Handlungen miteinander vergleichen (Mail vs. Brief schreiben; Onlinebanking vs. Bankschalter; Wikipedia/Google vs. Bibliothek usw.): Lassen Sie Vor- und Nachteile sammeln und die Ergebnisse im Sprachkurs diskutieren:

http://www.ard-zdf-onlinestudie.de/index.php?id=559

Dieses Dossier wurde zur Verfügung gestellt von Andreas Westhofen, Online-Redakteur am Institut für Internationale Kommunikation Düsseldorf e.V.
Fachportal „Forum Deutsch als Fremdsprache"
http://www.deutsch-als-fremdsprache.de/