1. Cornlesen Verlag
  2. Reihen
  3. English G Access
  4. G9 - Ausgabe 2019

English G Access

G9 - Ausgabe 2019

Zu den neuen Lehrplänen G9 in Nordrhein-Westfalen und Schleswig-Holstein

  • Entlastung der Lehrkräfte durch gestreckte und flachere Progression
  • Mehr Zeit zum Üben, Vertiefen und Sichern des Lernstoffes
  • Sicherung eines frühen Sprachlernerfolges
  • Leicht umsetzbare Differenzierung im Unterricht
  • Digitales Unterrichten mit dem mBook

Weitere Informationen


Mehr Zeit für das, was Ihnen wichtig ist!
Das G9 lässt Ihnen, Ihren Schülerinnen und Schülern mehr Zeit - eine Chance, intensiver auf die veränderte Klientel und die komplexen Aspekte des Lernens einzugehen. English G Access entwickelte daher eine eigene G9-Ausgabe zu den neuen Lehrplänen in Nordrhein-Westfalen und Schleswig-Holstein, die vor allem in den unteren Bänden deutlich entlastet wurde.

Ganz schön motivierend

  • Der sanfte Einstieg sorgt für einen gelungenen Grundschulübergang: Die Here-we-go-Seiten stellen alle Lehrwerkkinder und Originalschauplätze vor; dem Workbook 1 liegt das MyBook zur Eingangsdiagnose bei.
  • In der Rubrik Access to cultures steht interessante Landeskunde und interkulturelle Kommunikation auf dem Programm.
  • Spannende Geschichten wie die Access Story: My Home, the Zoo fördern die Lust am Lesen.

Ganz viel Kompetenz
  • Die Methoden- und die Medienkompetenz werden von Anfang an in jeder Unit sowie im neuen Skills & Media Competence geschult.
  • Die Entwicklung aller kommunikativen Kompetenzen ist umfangreich: Listening, Speaking, Spelling (Fokus in Band 1), Writing, Mediation.
  • Language Help, Looking at Language mit anschließender Übungssequenz sowie das überarbeitete Grammar and Practice sichern auf zeitgemäße Weise die sprachlichen Grammatikfundamente Ihrer Lernenden.

Ganz klar und aufgeräumt
  • Das ansprechende Layout erleichtert die Arbeit.
  • Alle Differenzierungsaufgaben sind plakativ benannt (More Help, Early Finisher und You Choose).

Ganz digital
Das mBook kommt - das interaktive Schulbuch für den multimedialen Unterricht!

Ganz neu
  • Die spürbare Entlastung: vier Units in Band 1, fünf Units in Band 2
  • Die übersichtlichen Grammar-and-Practice-Seiten zum Sichern der englischen Grammatik
  • Das erweiterte Übungsangebot für leistungsschwächere und -stärkere Schüler/-innen für eine effektive Differenzierung
  • Die direkt ins Lehrwerkkonzept integrierten Medienkompetenzen zur sicheren Umsetzung der curricularen Anforderungen
  • Der Grammarmaster für Schüler/-innen zum selbstständigen Wiederholen und Üben zu Hause

Ob digital oder auf Papier – English G Access bietet eine perfekt abgestimmte Palette an Produkten, mit denen Vorbereitung und Durchführung des Unterrichts mühelos gelingen.

English G Access - Simple present 

English G Access - Erwecken Sie die Bilder aus dem Buch zum Leben!

Der neue Unterrichtsmanager zu English G Access

Erfahren Sie in unserem Erklärvideo, wie Sie mit dem UMA Materialien passend zu English G Access finden und wie Sie diese im Unterricht einsetzen können.

Blick ins Buch

Blick ins Buch

Hier stehen Ihnen übersichtlich zusammengestellte Elterninfos als Download zur Verfügung.

  • DownloadElterninfo English G Access G9 Band 1
  • DownloadElterninfo English G Access G9 Band 2

Das sind die Lehrwerkskinder

Bild: Cornelsen/ Trevor Burrows

Sam Bennetts
Sam Bennetts (11 Jahre in Band 1) Familie besteht aus seiner kleinen Schwester Lily (5) und den Eltern, die beide in der britischen Marine dienen. Sie leben in einer Wohnsiedlung in Plymouth. Sams Hobbys sind Kung-Fu und Basketball. 

 

Bild: Trevor Burrows Photography, Plymouth

Abby Blackwell
Abby Blackwell (11) lebt mit ihrer Familie in Wembury, einem kleinen Ort direkt am Meer außerhalb von Plymouth. Ihre große Leidenschaft ist das Segeln. Auf einem ihrer Segeltörns findet sie ein halb verhungertes Robbenbaby am Strand, dem sie einen Namen geben darf: Silky. 

 

Bild: Trevor Burrows Photography, Plymouth

Justin Skinner
Justin Skinner (12 Jahre in Band 1) und seine Mutter leben im Zentrum von Plymouth. Der amerikanische Vater, von seiner Familie getrennt, lebt und arbeitet in Boston (USA). Vater und Sohn sind sehr an Computern und am Film interessiert und nutzen beides zur Kommunikation, zum Beispiel durch ein Video-Tagebuch. 

 

Bild: Trevor Burrows Photography, Plymouth

Leo
In Band 2 kommt unter anderem Leo hinzu, ein Junge mit Down-Syndrom, der – zeitweise unterstützt durch einen assistant – ebenfalls auf die Plymstock School geht.  

 

Bild: © Trevor Burrows

Lucy Pascoe
Lucy Pascoe (11) lebt mit ihrer Mutter, der älteren Schwester Holly (15) und dem Stiefvater in einem Haus in Plymouth. Ihre Großeltern bewirtschaften eine Farm im Dartmoor, die Lucy regelmäßig besucht. Sie kennt Maya seit ihrer frühesten Jugend, die beiden sind eng befreundet.  

 

Bild: Trevor Burrows Photography, Plymouth

Maya Sen
Maya Sen (11) ist das einzige Kind, das nicht auf die Plymstock School geht. Ihre Schule ist die auf Mathematik und Computer spezialisierte Coombe Dean School. Ihre Familie, die indische Wurzeln hat, ist sehr international geprägt und auf vielen Kontinenten zu Hause. Maya ist Lucys beste Freundin.