Abbildung

Persönliche Angebote:

Hier finden Sie immer aktuell und exklusiv für Sie Ihre persönlichen Angebote.


Cornelsen Fachnewsletter
Immer up to date

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter. Jeden Monat aktuelle Materialien, Titeltipps sowie Online- und Veranstaltungshinweise!

Andrea Laake

NLP-Master und Coach (DVNLP), Suggestopädin (DGSL), Yogalehrerin, Entspannungs- und Atemkursleiterin (BYVG): Ausbildungsschwerpunkt u. a. Selbstmanagement für Jugendliche, Achtsamkeitslehrerin i. A. (MBSR – mindfullness-based stress reduction)

Andrea Laake

Andrea Laake ist Lehrerin an der Berufsbildenden Schule Münden, leitet das Team Pädagogik und ist als Mitwirkerin am Studienseminar für das Lehramt an Berufsbildenden Schulen in Göttingen tätig. Sie ist Initiatorin und Mitbegründerin des Mündener Modells.

Andrea Laake, absolvierte eine Ausbildung zur Kauffrau im Groß- und Außenhandel und entschied sich nach einigen Jahren der Berufstätigkeit in einem mittelständischen Industrieunternehmen ganz bewusst für das Studium der Wirtschaftspädagogik.
Seit 2003 ist sie als Lehrerin an der BBS Münden tätig und begleitet mit viel Liebe und Begeisterung Jugendliche in der Berufseinstiegsschule, der Berufsfachschule sowie der Fachoberschule Wirtschaft. Sie leitet an den BBS Münden das Team Pädagogik und ist Mitwirkerin am Studienseminar Göttingen für das Lehramt an Berufsbildenden Schulen.
Sie ist NLP-Master und Coach (DVNLP), Suggestopädin (DGSL), Yogalehrerin, Entspannungs- und Atemkursleiterin (BYVG): Ausbildungsschwerpunkt u. a. Selbstmanagement für Jugendliche, Achtsamkeitslehrerin i. A. (MBSR – mindfullness-based stress reduction). Sie ist ausgebildet in der Gewaltfreien Kommunikation nach Marshall Rosenberg, in der Lösungsorientierten Gesprächsführung nach Steve de Shazer, in der Klangpädagogik nach Peter Hess (Kreative Lern- und Lebensberatung) und ausgebildete Schulmediatorin. 

Schülercoaching in der Schulpraxis
Individuell fördern und begleiten nach dem Mündener Modell
Buchcover

Das vorliegende Buch stellt Ihnen als (Berufsschul-)Lehrer/-in vor, wie sich ein Schülercoaching an Ihrer Schule implementieren und durchführen lässt. Es ist gleichermaßen zur Begleitung von Fortbildungen und zur Anleitung der Praxis bestimmt. Dazu stellt es die Ideen, Voraussetzungen und Vorgehensweisen des Mündener Modells vor, das auf den beiden Säulen Schülercoaching und Klassenführung beruht und von den Menschenannahmen der humanistischen Tradition getragen wird. Der Band mündet in einen Leitfaden, dessen Handlungsvorschläge und Instrumente auf Erfahrungen und Erprobung beruhen. Notwendige Arbeitsmaterialien sind mit abgedruckt und werden zusätzlich als Arbeitsblätter im Download zur Verfügung gestellt.

Schülercoaching in der Schulpraxis

Worum geht es beim Mündener Modell? Wie hängt es mit der Klassenführung zusammen?