Klexer Subheader
04.06.2015

Die Vielfalt unserer Welt entdecken und gestalten

eine Welt für alle - Klexer Mai 2015

Mit wie viel Freude sich Kinder der Welt und anderen Kulturen öffnen, zeigen die Gewinnerbeiträge des Schulwettbewerbs des Bundespräsidenten zur Entwicklungspolitik. Im aktuellen Klexer stellen wir sie Ihnen vor – mit Infos über die anlaufende Wettbewerbsrunde 2015/2016. Dazu: jede Menge Anregungen inkl. kostenlosem Material für den eigenen Sachunterricht und den Lernbereich „Globale Entwicklung“.

Lesen Sie im Folgenden den Text dieses Beitrags oder laden Sie sich diesen kostenfrei und bequem als Datei herunter.

04.06.2015
Die Vielfalt unserer Welt entdecken und gestalten

Mit wie viel Freude sich Kinder der Welt und anderen Kulturen öffnen, zeigen die Gewinnerbeiträge des Schulwettbewerbs des Bundespräsidenten zur Entwicklungspolitik. Im aktuellen Klexer stellen wir sie Ihnen vor – mit Infos über die anlaufende Wettbewerbsrunde 2015/2016. Dazu: jede Menge Anregungen inkl. kostenlosem Material für den eigenen Sachunterricht und den Lernbereich „Globale Entwicklung“.

Details
Materialart:
Beitrag aus Kundenmagazin
Seitenzahl:
5
Ohne Abo:
gratis

Wie leben die Menschen in anderen Teilen der Welt? Und wie leben wir? Unter dem Motto „alle für EINE WELT für alle“ werden alle zwei Jahre Kinder ab der 1. Klasse zur Auseinandersetzung mit dem Lernbereich „Globale Entwicklung“ aufgerufen. Der Schulwettbewerb des Bundespräsidenten zur Entwicklungspolitik startet in diesem Sommer zum Thema „Umgang mit Vielfalt: Unterschiede verbinden – Gemeinsam einzigartig!“ Die beigefügten Kopiervorlagen und weiteres Begleitmaterial zum Wettbewerb können Sie jetzt schon nutzen – so macht globales Lernen den Kindern Spaß!


© Foto: Fotolia / Rawpixel #65124200

Umgang mit Vielfalt – das ist Alltag in jeder Grundschule: In der 1. Klasse starten alle Kinder gemeinsam ihre Schullaufbahn. Das ist Chance und Herausforderung zugleich. Die soziale Erziehung innerhalb der Klasse, das Herausbilden der eigenen Identität der Kinder, aber auch einer Klassengemeinschaft, sind zentrale Aufgaben im Grundschulbereich – und wesentlicher Bestandteil des Lernbereichs „Globale Entwicklung“.

Bei der Vermittlung von weltweiten Lebenswirklichkeiten in der Grundschule ist es wichtig, auf eine enge Verzahnung von Nähe und Ferne, von Vertrautem und Fremdem zu achten. Familie, Schulalltag, Essgewohnheiten, Nahrungsmittelversorgung und Umgang mit Ressourcen sowie Sport, Spiel und Freizeitgestaltung auf der ganzen Welt sind geeignete Themen, um sich dem Lernbereich „Globale Entwicklung“ in der Grundschule zu nähern. Und es ist schnell zu erkennen: In allen Fächern, in allen Klassenstufen und in sehr vielen Themenbereichen finden sich Anknüpfungspunkte für das diesjährige Wettbewerbsthema „Umgang mit Vielfalt – Gemeinsam einzigartig!“. Nicht Die Vielfalt unserer Welt entdecken und gestalten zuletzt zeigt die aktuelle Herausforderung der Umsetzung von Inklusion in der Grundschule, wie wichtig ein Umgang mit Vielfalt für uns alle ist.

Zum Einstieg in das Thema bietet sich für alle Klassenstufen Kopiervorlage 1 (KV 1) an. Die Bearbeitung der KV 2 ermöglicht den Kindern ab Klassenstufe 3, über ihren Umgang mit Kleidung nachzudenken, auch in Bezug zu Nachhaltigkeit und fairem Handel, und die Erkenntnisse produktiv umzusetzen.

Im Auftrag des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung wird auch der siebte Durchgang des Schulwettbewerbs von Engagement Global durchgeführt. Neben Partnern aus der Zivilgesellschaft, Medien und Wirtschaft unterstützen der Grundschulverband und der Cornelsen Verlag den Schulwettbewerb als Fachpartner. Er richtet sich an Schülerinnen und Schüler aller Altersstufen und Schulformen sowie mit dem Schulpreis an ganze Schulen. Der Schulwettbewerb möchte Kinder und Jugendliche für entwicklungspolitische Themen begeistern und diese in möglichst vielfältigen Fächern in Unterricht und Schulalltag etablieren.

Eingereicht werden können Wettbewerbsbeiträge in beliebigem Format – Bilderbücher, Theaterstücke, Spiele, Filme, Songs, Plakate, Skulpturen oder Projektalben – der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt. Wichtig ist, dass die Jury den gemeinsamen Lernprozess, der durch den Beitrag angestoßen wurde, nachvollziehen kann. Besonders bei partnerschaftlichen Projekten sollte beachtet werden, dass der Beitrag sich nicht auf einen Ansatz der reinen Hilfe für Menschen anderer Länder stützt. Nachhaltiger und konstruktiver ist immer ein Ansatz auf Augenhöhe mit den Partnern.


Gewinner bei der Preisverleihung im Schloss Bellevue mit dem Bundespräsidenten Joachim Gauck
© Engagement Global/Mika Ceron

Grundschüler und ganze Schulen können in verschiedenen Kategorien gewinnen: Kategorie 1 – Schüler der Klassen 1 bis 4, Kategorie 2 – Schüler der Klassen 5 bis 7 und Kategorie 5 – der Schulpreis. Neben der Einladung in das Schloss Bellevue zur Preisverleihung und namentlichen Urkunden für alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer gibt es Geld- und Sachpreise im Wert von über 50.000 Euro. Einsendeschluss für die Wettbewerbsrunde 2015/2016 ist der 1. März 2016.


Der Schulwettbewerb hat das Ziel, Kinder für EINE WELT zu sensibilisieren und zu aktivieren
© Engagement Global/Mika Ceron

Zum Schulwettbewerb werden seit der ersten Runde für Lehrerinnen und Lehrer vielfältige Arbeitsmaterialien angeboten. Für die Grundschule gibt es nach Alterstufen gestaffelt drei Identifikationsfiguren: Zuna (Klasse 1 und 2), Claudio (Klasse 3 und 4) und Tara (Klasse 4 bis 6). Diese drei Kinder führen die Schülerinnen und Schüler in Länder verschiedener Kontinente: Zuna lebt in Kamerun in Afrika, Claudio in Peru/ Südamerika und Tara im Norden Indiens.



Mithilfe der Unterrichtsmaterialien erkennen die Schülerinnen und Schüler, wie unterschiedlich und vielfältig für sie im Alltag vertraute Themen – Familie, Tagesablauf, Ernährung, Kleidung usw. – von Kindern in anderen Ländern gesehen werden. Dabei geht es nicht um den Vergleich besser oder schlechter, sondern überhaupt um die Wahrnehmung von „anders“ als bei uns/mir selbst.

Mit dem Thema „Global und lokal denken und handeln – ‚Die Welt beginnt vor deiner Tür!‘“ sollten Kinder in der Wettbewerbsrunde 2013/2014 für globale Zusammenhänge sensibilisiert werden und begreifen, welche Auswirkungen unser Denken und Handeln auf andere Teile der Welt hat.

Die Gewinnerprojekte im Folgenden veranschaulichen, wie erfolgreich und praxisorientiert der Lernbereich „Globale Entwicklung“ in der Grundschule umgesetzt werden kann.

Schauen Sie sich auch die Filme an und lernen Sie die Preisträger und ihre Beiträge zum Thema „Die Welt beginnt vor meiner Tür“ kennen – einfach auf die gelben Buttons in den Fotos klicken:

1. Platz in Kategorie 1: „Hütty auf Entdeckungstour“

Ein Bilderbuch der 4. Klasse der Grundschule Erzhütten, Kaiserslautern. Die Kinder haben ein zweisprachiges Bilderbuch gestaltet, das sich auf lokaler Ebene mit Themen und Gegenständen auseinandersetzt, die dann global weitergedacht werden (bspw. Fair Trade von Textil, Obst, Abfallentsorgung und Umweltschutz). Sie haben die Geschichten erfunden und die Bilder gemalt. Das Buch ist geprägt von der Partnerschaft der Grundschule mit einer Schule in Ruanda und ist auch in die Sprache der Partnerschüler übersetzt.

2. Platz in Kategorie 1: „... und meine Tür ist offen“

Bastelarbeiten und Ausstellung aus einem Partnerschaftsprojekt der Grundschule Atter, Osnabrück, und der Partnerschule in Malawi. Im Kontakt mit den Partnerschülerinnen haben die Kinder über das Basteln von Symbolen sowie das Kennenlernen von Alltagsgegenständen mehr über ihre eigene und die malawische Kultur erfahren.



3. Platz in Kategorie 1: „Der Fußball im Stacheldraht“

Bei diesem Projekt wurde ein künstlerischer und symbolischer Zugang gewählt. Nach Recherchen zu unterschiedlichen globalen Themen gestaltete die Projektgruppe der Städtischen Gemeinschaftsgrundschule Am Reichenberg, Bad Honnef, aus internationalen Zeitungen eine große Tür aus Pappmaché und unterschiedlichen Spielsachen, die auch in Entwicklungsländern im Gebrauch sind. Zum Thema Recycling entstand ein Metallvogel aus Draht.



3. Platz in Kategorie 2: „Gemeinsam durch offene Türen in die Welt“

Filmarbeit der Schüler der Evangelischen integrierten Gesamtschule, Wunstorf. In diesem Projekt ging es um soziale Verantwortung für sich und andere. Die Schüler versetzten sich in den Schul- und Arbeitsalltag von Kindern in Sambia und machten hautnah Erfahrungen, wie sich das Leben dieser Kinder anfühlt. Die Schüler setzten sich u. a. mit Themen wie Kinderarbeit, Kinderrechte, Bedeutung von Bildung auseinander und konnten dabei ihr eigenes Arbeits- und Sozialverhalten stärken.

Alle Grundschulen und Grundschüler sind herzlich eingeladen, am Schulwettbewerb teilzunehmen!

Über Beschreibungen und Zitronen
T-Shirts beschreiben und gestalten
 
Persönliche Beratung durch Schulberater
Schulberater

Persönliche Beratung und Lehrwerkvorstellung durch unsere Schul- und Fachberater.

Die Cornelsen Informationszentren
Informationszentren

Recherchieren, auswählen und zu reduzierten Prüfpreisen gleich mitnehmen

Cornelsen Kataloge 2016
Kataloge 2016

Hier erhalten Sie schnell und einfach unsere Kataloge als PDF sowie als digitale Kataloge zum Blättern.

Kostenlose Service-Hotline

0800 12 120 20

Wir helfen Ihnen gerne persönlich weiter:
Montag bis Freitag 8.00 - 18.00 Uhr
service@cornelsen-schulverlage.de

Sie können uns auch über unser Kontaktformular Ihre Fragen und Anregungen mitteilen.

Informationen zu Bestellungen aus Österreich und der Schweiz

Ihre Vorteile bei uns

  • 20 % Prüfnachlass für Lehrkräfte
  • Persönliche Angebote für Lehrkräfte
  • Sicheres Einkaufen mit SSL-Verschlüsselung
  • Verlängerte Widerrufsfrist von 4 Wochen
  • Schnelle und einfache Retourenabwicklung



EHI-Siegel     SSL     Cornelsen erhält TÜV-Siegel

Zahlung und Versand

  • nur 2,95 EUR Versandkosten in Deutschland
    beim Kauf im Cornelsen Online-Shop
    (Lieferung in ca. 3-5 Werktagen)








  • Deutsche Post DHL