Presse

Hier finden Sie aktuelle Presse-Informationen, Pressestimmen zu unseren Produkten und Materialien zum Download. Bei Fragen und Wünschen steht Ihnen das Presse-Team des Cornelsen Verlages gerne zur Verfügung.

Service- und Ratgeber-App von Cornelsen speziell für Lehrkräfte in den Stores erschienen

Berlin, 15.06.2017
Die Cornelsen-App bietet Lehrkräften praktische Tipps, Anregungen und Empfehlungen, um den eigenen Schulalltag zu erleichtern –jederzeit und an jedem Ort. Die App wird vom Cornelsen Verlag kostenlos zur Verfügung gestellt und wartet mit inspirierenden exklusiven Inhalten auf.

Schulwettbewerb fair@school: Antidiskriminierungsstelle und Cornelsen Verlag zeichnen Projekte aus ganz Deutschland aus

Berlin, 13.06.2017
Vielfalt und Chancengerechtigkeit stärken, Diskriminierung verhindern – diese Werte im Schulleben zu fördern, ist Ziel des Wettbewerbs „fair@school – Schulen gegen Diskriminierung“. In Berlin haben die Antidiskriminierungsstelle des Bundes und der Cornelsen Verlag jetzt drei vorbildliche Schulprojekte ausgezeichnet, die sich gegen Diskriminierung und für Vielfalt im Schulalltag einsetzen.

„Coden mit dem Calliope mini“ – Cornelsen veröffentlicht Lehrermaterial für den Einsatz des Minicomputers im Grundschulunterricht unter freier OER-Lizenz

Berlin, 01.06.2017

Ein Minicomputer für die Grundschule – die Initiative Calliope mini ist seit einigen Monaten in aller Munde. Das jetzt erschienene Lehrermaterial vom Cornelsen Verlag hilft dabei, die Platine als faszinierendes Werkzeug im eigenen Unterricht einzusetzen. Der Band „Coden mit dem Calliope mini – Programmieren in der Grundschule“ (ISBN 978-3-06-600012-2; 12,99 Euro) richtet sich an Pädagogen ab Klasse 3. Auf 64 Seiten bekommen Grundschullehrkräfte elf konkrete Coding-Beispiele der Fächer Sachunterricht, Deutsch und Mathematik – abgestimmt auf Inhalte aus den Lehrplänen. Schritt-für-Schritt-Erklärungen helfen selbst Neulingen, die ersten eigenen Algorithmen zu programmieren. Die Coding-Kompetenz wird anhand vieler Unterrichtssequenzen systematisch aufgebaut

Schulklassen aus Münster, Hohenschwangau, Simmern und Plochingen gewinnen beim Französischwettbewerb FrancoMusiques mit selbstgeschriebenen Chansons

Berlin, 18.05.2017

Hört man sich die selbstgeschriebenen Französischlieder der Schülerinnen und Schüler aus Münster, Hohenschwangau, Simmern und Plochingen an, kommt Freude und Optimismus auf und schnell wird klar: Um das Europa der Jugend müssen wir uns keine Sorgen machen. Vier Schulklassen haben beim Schülerwettbewerb FrancoMusiques das Rennen gemacht und wurden mit Geldpreisen von insgesamt 2.000 Euro ausgezeichnet. Der Musikwettbewerb wird vom Institut Francais, der Musikagentur bureauexport und dem Cornelsen Verlag initiiert. In diesem Jahr beteiligten sich deutschlandweit 1.300 Jugendliche und ihre Französisch- und Musiklehrkräfte mit selbstkomponierten Songbeiträgen in französischer Sprache. Im Rahmen der prämierten Projekte ist gelungen, was übergeordnetes Ziel des Französischunterrichts und das besondere Anliegen von FrancoMusiques ist: Klischees mit Humor kontern, echte Begegnung herbeiführen, kulturelle Unterschiede überbrücken und die Türen ganz weit aufstoßen.

Lehrerfortbildung in Bayern: Kooperation mit Apple Professional Learning

10.05.2017

Wie gelingt guter Unterricht mit digitalen Medien? Gemeinsam mit Apple Professional Learning geht der Cornelsen Verlag dieser Frage mit 15 Workshops in München und Oettingen auf den Grund. Schulleitungen und Lehrkräfte erfahren im Rahmen der Fortbildungsreihe, welche Chancen digitale Medien im Grundschul-, MINT- oder Fremdsprachenunterricht bieten und wie digitale Lernumgebungen nachhaltig gestaltet und finanziert werden können.

Zukunftspreis der Cornelsen Stiftung Lehren und Lernen ausgeschrieben

04.05.2017

Ob Interkulturalität, digitale Medien oder individualisierter Unterricht – die Schule steht vor großen Herausforderungen. Um motivierende Beispiel zu geben, wie innovative Ideen Unterricht verändern können, zeichnet die Cornelsen Stiftung Lehren und Lernen erfolgreiche Schulprojekte mit ihrem Zukunftspreis aus. Ideen, die Schule voranbringen und als Inspiration dienen, werden mit 12.000 EURO gefördert.

Abitur ohne Stress und Panik: Abi-App „Cornelsen Clevery“ für Englisch und Mathematik erschienen

27.04.2017

Die Oberstufe, insbesondere die Abiturphase, kann ganz schön anstrengend sein. Gerade in den Kernfächern zählt jede Klausur und meist bleibt wenig Zeit zum Lernen. Die Abi-App „Cornelsen Clevery“ lässt Oberstufenschüler aufatmen. Hier lernen sie schnell und genau das Richtige. Die Applikation hilft dabei, sich entspannt und mit Spaß auf Klausuren und das Abitur in Englisch oder Mathematik vorzubereiten.

Cornelsen fördert Professur „Digitale Bildung“ am Einstein-Center Digital Future

13.04.2017

Cornelsen unterstützt den Aufbau des Einstein Center Digital Future (ECDF) in Berlin und ermöglicht die Einrichtung einer Professur für Digitale Bildung. Damit will die Verlagsgruppe neue Szenarien des Lernens und Lehrens fördern. Die Professur „Digitale Bildung“ ist an der Universität der Künste angesiedelt. Das Berufungsverfahren für die auf zunächst sechs Jahre eingerichtete Juniorprofessur läuft. Die wissenschaftliche Einrichtung ist interdisziplinär angelegt und wird aktuelle Entwicklungen im Bildungsbereich reflektieren und anhand konkreter Modelle untersuchen, wo digitale Lernlösungen einen Unterschied im Lehr- und Lernprozess machen.

Frank Liebner vom Geschwister Scholl Gymnasium in Löbau erhält Robert-Boyle-Preis 2017 für Naturwissenschaften

08.04.2017

Aachen, 8. April 2017: Für seine Verdienste um das naturwissenschaftliche Arbeiten im Unterricht wurde der Lehrer Frank Liebner aus Löbau (Sachsen) mit dem Robert-Boyle-Preis 2017 ausgezeichnet. Die Ehrung ist mit 3.000 Euro dotiert und erfolgte im Rahmen des 108. MNU-Bundeskongresses in Aachen. Die Auszeichnung wird vom Cornelsen Verlag gestiftet. Namensgeber ist der Naturforscher, Physiker und Chemiker Robert Boyle. Der Preis zeichnet Lehrkräfte aus, die sich in besonderem Maße um den experimentellen Zugang und das forschende Lernen in den naturwissenschaftlichen Fächern Physik, Chemie und Biologie, aber auch in den Fachgebieten Technik, Astronomie und Geowissenschaften, einsetzen.

Orientierungsrahmen des Lernbereichs „Globale Entwicklung“ auf Englisch erschienen

06.04.2017

Im Lernbereich „Globale Entwicklung“ sollen Schülerinnen und Schüler zentrale Kompetenzen, wie die Fähigkeit zum Perspektivwechsel oder zur Empathie, erwerben. Sie lernen dabei, sich als „Global Citizens“ in der Einen Welt zu verstehen. Der Orientierungsrahmen für den Lernbereich „Globale Entwicklung“ richtet sich mit seiner verstärkten Praxisorientierung auch direkt an die schulischen Akteure: Kinder und Jugendliche stehen mit den an sie gerichteten Herausforderungen einer sich verändernden globalisierten Lebenswelt als Lernende im Mittelpunkt.

Welche Themen der globalen Entwicklung bewegen Jugendliche?
Songcontest „Dein Song für EINE Welt!“ gestartet

23.03.2017

Solisten, Bands, Chöre und Jugendliche, die Spaß an Musik haben, aufgepasst: Der Song Contest „Dein Song für EINE WELT!“ ist eine Begleitmaßnahme des Schulwettbewerbs des Bundespräsidenten zur Entwicklungspolitik. Bis zum 20. Juni 2017 sind junge Talente zwischen 10 und 25 Jahren weltweit aufgerufen, sich musikalisch mit Themen der Globalen Entwicklung auseinanderzusetzen und ihre selbst komponierten Songs zur EINEN WELT online auf www.eineweltsong.de einzureichen.

Beste Lehrer-Teams ausgezeichnet
Drei Beispiele guter Zusammenarbeit auf der didacta ausgezeichnet

14.02.2017

Herausforderungen im heutigen Schulalltag sind schwer alleine zu bewältigen. Alle Brennpunktthemen – von Inklusion bis Ganztag, von Medienkonzepten bis zu Willkommensklassen – brauchen eine entschlossene Zusammenarbeit von allen an Schule Beteiligten. Um Anregungen für eine wirkungsvolle Zusammenarbeit zu geben, zeichnet die Cornelsen Stiftung Lehren und Lernen drei Initiativen aus.

Neue Zeitschriften für Deutsch als Zweitsprache im Oldenbourg Schulbuchverlag

13.02.2017

An den Schulen wächst die Zahl von Kindern und Jugendlichen, deren Muttersprache nicht Deutsch ist. Die Kompetenz der Lehrkräfte im Bereich Deutsch als Zweitsprache wird umso bedeutsamer: Früher Spracherwerb, gute Sprachkenntnisse und entsprechende Förderung spielen eine entscheidende Rolle für die Zukunft und Chancengleichheit der Schülerinnen und Schüler.

Christiane Duwendag übernimmt zusätzlich zum Bereich Public Affairs die Leitung der Unternehmenskommunikation von Cornelsen

08.02.2017

Christiane Duwendag, seit Dezember 2016 Director Public Affairs des Cornelsen Verlags, verantwortet ab März auch die Unternehmenskommunikation der Franz Cornelsen Bildungsgruppe. Klaus Holoch, der seit 2010 die Kommunikation der Franz Cornelsen Bildungsgruppe geleitet hat, verlässt im März das Unternehmen und will sich künftig bei sozialen Projekten engagieren.

Lehrer twittern digitale Unterrichtsideen
Die besten Medienkonzepte und Unterrichtsideen aus dem #EDchatDE zum Nachschlagen

31.01.2017

Welche schulischen Medienkonzepte sind sinnvoll? Wie lassen sich Lernvideos, Apps und digitale Schulbücher didaktisch sinnvoll einsetzen? In dem Twitterchat #EDchatDE tauschen sich Lehrerinnen und Lehrer wöchentlich über die Zukunft des Lernens aus und teilen ihre Erfahrungen mit digitalen Medien im Unterricht.

Mediengestütztes Lernen in der Grundschule
Tablet-Klasse der Gemeinschaftsgrundschule Gartenstraße in Hennef (NRW) gestartet

25.01.2017

Seit Schuljahresbeginn ist eine 1. Klasse in Hennef (Sieg) in Nordrhein-Westfalen als Tablet-Klasse gestartet, die verstärkt medienunterstützt lernen wird. „Die digitale Kompetenz von Schülern und Lehrern zu unterstützen und zu fördern ist wichtig. Dafür engagiert sich die Stadt an ihren Schulen sowohl finanziell als auch personell.

Gütesiegel „Schulbuch des Jahres Ökonomische Bildung“ verliehen Lehrwerk „Startklar! Wirtschaft“ im Wirtschaftsministerium ausgezeichnet

08.12.2016

Das Lehrwerk „Startklar! Wirtschaft, Berufs- und Studienorientierung“ für Siebt- und Achtklässler ist im Bundesministerium für Wirtschaft und Energie in Berlin mit dem Gütesiegel Schulbuch des Jahres Ökonomische Bildung ausgezeichnet worden.