Presse

Hier finden Sie aktuelle Presse-Informationen und Materialien zum Download. Bei Fragen und Wünschen steht Ihnen das Presse-Team des Cornelsen Verlages gerne zur Verfügung. Zum Newsroom geht es hier.

Cecilia Scorza aus Bayern erhält den Johannes-Kepler-Preis vom MNU und Cornelsen Verlag
München, 27. März 2018

Für ihre Verdienste um die Förderung des Astronomieunterrichts wurde Dr. Cecilia Scorza mit dem Johannes-Kepler-Preis 2018 ausgezeichnet. Die Ehrung ist mit 3.000 Euro dotiert und erfolgte im Rahmen des 109. MNU-Bundeskongresses in München. Die Auszeichnung wird vom Cornelsen Verlag gestiftet. Der Preis zeichnet engagierte Pädagogen und Wissenschaftler aus, die sich in besonderem Maße für einen experimentellen Zugang und das forschende Lernen in den naturwissenschaftlichen Fächern Physik, Chemie, Biologie, Technik, Astronomie und Geowissenschaften einsetzen. Namensgeber ist der Naturphilosoph, Mathematiker und Astronom Johannes Kepler.

Gedichte zum Leben erwecken: Deutschbuch-Schulwettbewerb von Cornelsen gestartet

Berlin, 21.03.2018
„Laue Luft kommt blau geflossen, Frühling, Frühling soll es sein“ – es gibt viele spannende Wege, den Lenz in den Deutschunterricht zu holen. Beim Deutschbuch-Wettbewerb können Lehrkräfte ihre Schülerinnen und Schüler von der Welt der Lyrik begeistern. Der Cornelsen Verlag sucht Dichter, Denker und Durchstarter, die ihr Lieblingsgedicht aus dem „Deutschbuch“ aussuchen und neu in Szene setzen. Egal ob Hörspiel, Comic, Kurzfilm, Fotostory oder Plakat – die kreative Umsetzung im Klassenverbund zählt. Je origineller, desto besser. Dabei ist Spaß vorprogrammiert. Am Wettbewerb teilnehmen können Lehrkräfte (auch Referendarinnen und Referendare) mit ihren Schülergruppen der Klassen 5 bis 9 aller allgemeinbildenden Schulen (Sekundarstufen I) in Deutschland. Jede Schulklasse kann ein Gemeinschaftsprojekt einreichen.

Cornelsen unterstützt Werkstatt-Konferenz des Goethe-Instituts zum Sprachenlernen

Berlin, 16.03.2018
Alles Neue beginnt mit einer Idee: Wie beeinflussen die digitale Vernetzung und technische Neuerungen die Lernprozesse und die Art und Weise, Fremdsprachen zu lehren und zu lernen? Dieser Frage geht die Startklar?!-Konferenz des Goethe-Instituts vom 21. bis 23. März in Berlin nach, unterstützt vom Eventpartner re:publica. Der Cornelsen Verlag, Anbieter von Lehr- und Lernkonzepten für die Erwachsenenbildung, unterstützt als einer der Hauptpartner die dreitägige Veranstaltung und richtet eines der acht Foren zum Thema „Digitale Aufgaben- und Übungsformate: Interaktion und Interaktivität“ aus. Ziel des Goethe-Instituts ist es, gemeinsam erste Projektideen und Modelle für zukunftsfähige Angebote zum Lehren und Lernen von Fremdsprachen auszuarbeiten.

Cornelsen eröffnet neues Informationszentrum in Berlin

Berlin, 01.03.2018
Für Lehrerinnen und Lehrer gibt es in Berlin einen neuen Ort, um sich von modernen Formen der Unterrichtsgestaltung inspirieren zu lassen. Im Lindencorso, Unter den Linden 21, können sie im Cornelsen-Informationszentrum Lehrwerke und Verlagsentwicklungen kennenlernen, die guten Unterricht unterstützen und dafür sorgen, dass Lernende erfolgreich zum Ziel kommen. Digitale Lernumgebungen werden dabei in besonderer Weise anschaulich.

Digital und differenzierend: Cornelsen-Neuheiten auf der didacta

Berlin, 13.02.2018
In einer heterogener werdenden Gesellschaft ist es wichtig, dass jeder junge Mensch seine individuellen Potenziale entfalten kann. Der Einsatz digitaler Technologien bietet dafür neue Chancen. Cornelsen präsentiert auf der didacta Bildungslösungen, um das Lernen zu verbessern und Lehrkräfte dabei zu unterstützen, Lernende individuell zu fördern.

Ideen-Feuerwerk: Veranstaltungen von Cornelsen auf der didacta

Berlin, 13.02.2018
Schule zeitgemäß und chancengerecht zu entwickeln, gelingt nur gemeinsam mit Lehrerinnen und Lehrern. Cornelsen bietet Lehrkräften auf der didacta ein detailliertes Beratungsangebot und informiert auf drei Bühnen über neue Möglichkeiten der Unterrichtsgestaltung.

Impulse für den Englischunterricht: Gratis-Webinare zum „Hörverstehen in der SEK 1“ vom Cornelsen-English-Network

Berlin, 21.12.2017
Für Englischlehrerinnen und -lehrer der Sekundarstufe 1 bietet das Cornelsen-English-Network (CEN) in diesem Schuljahr drei öffentliche Webinare, unter anderem am 29. Januar 2018, an. CEN-Moderator Dr. Peter Hohwiller präsentiert zum Thema „Hörverstehen im Englischunterricht der Sekundarstufe 1“ Tipps und Erfahrungen fürs Klassenzimmer. In den drei abendlichen Webinaren werden neuere Überlegungen etwa zum „micro listening“ diskutiert, Best-Practice-Beispiele wie Lernaufgaben zum Hören vorgestellt sowie gegenwärtige Testverfahren untersucht. Zentrale Fragestellung der Lehrerfortbildung ist dabei, welche didaktisch-methodischen Entscheidungen Lehrkräfte treffen müssen, um Lernende auf neuere Herausforderungen des Hörverstehens vorzubereiten.

Lehrwerk für Erwachsenenbildung „Business English for Beginners“ mit dem David-Riley-Award ausgezeichnet

Berlin, 14.12.2017
Das Kursbuch „Business English for Beginners“ vom Cornelsen Verlag wurde von der Internationalen Vereinigung der Lehrer für Englisch als Fremdsprache (IATEFL) mit dem David-Riley-Award for Innovation in Business English and ESP ausgezeichnet. Die Jury der Business English Special Interest Group (BESIG) der IATEFL würdigt mit diesem Preis kreative sowie innovative englischsprachige Lernmittel für die Erwachsenenbildung.

Karrieremesse „MADE IN BERLIN“: Cornelsen zeigt Berufswege und Möglichkeiten in der Bildungsbranche auf

Berlin, 30.11.2017
Die Zukunft der Bildung gestalten? Mit Cornelsen zeigt in diesem Jahr erstmals ein führender Bildungsanbieter für Lehr- und Lernmaterialien Präsenz auf der MADE IN BERLIN Karrieremesse im Postbahnhof. Das Recruiting-Event findet am 7. Dezember von 10 bis 17 Uhr statt und richtet sich an Studierende und Absolventen der Hochschulen in und um Berlin. Mit 170.000 Studierenden und zwei Eliteuniversitäten ist Berlin Hochschulstandort Nummer eins in Deutschland. Personal-Recruiterinnen vom Cornelsen Verlag bieten auf der Karrieremesse in Friedrichshain einen individuellen Bewerbungscheck an. Interessierte Besucher können ihre Bewerbungsunterlagen am Stand von den Personalprofis gegenchecken lassen. Zudem haben Messebesucher nach vorheriger Online-Anmeldung unter www.mib-messe.de die Möglichkeit, kostenlos professionelle Bewerbungsfotos zu erstellen. Cornelsen sponsert dafür einen extra eingerichteten Fotostand mit eigenem Fotografen und Visagistin. Für Cornelsen bietet der Messetag die Gelegenheit, potentielle Mitarbeiter in terminierten Interviews persönlich kennenzulernen.

Staatssekretärin Gleicke zeichnet Cornelsen- und Oldenbourg-Lehrwerke mit dem SCHULEWIRTSCHAFT-Preis aus

Berlin, 16.11.2017
Lehrwerke von Cornelsen und dem Oldenbourg Schulbuchverlag erhalten im Bundeswirtschaftsministerium den SCHULEWIRTSCHAFT-Preis. Das bundesweite Netzwerk würdigt Cornelsen für sein herausragendes Engagement im Bereich ökonomischer Bildungsmedien im Wettbewerb „Das hat Potenzial!“. Der Band „Startklar! Wirtschaft und Beruf - Mittelschule Bayern“ aus dem Oldenbourg Schulbuchverlag wurde in der Kategorie „Bücher für die Sekundarstufe I Allgemeinbildende Schule“ ausgezeichnet. In der Kategorie „Berufliche Bildung“ prämierte die Jury das Cornelsen-Lehrwerk „W plus V - Volkswirtschaftslehre Berufliche Oberschule Bayern“. Rund 100 Unternehmen, Verlage und Schulen haben sich in diesem Jahr am Wettbewerb beteiligt.

Digitale Medien in der Schule: Hilfreich, sinnvoll, kinderleicht

Berlin, 09.11.2017
Digitalfans haben es verinnerlicht: Es gibt tolle Möglichkeiten, sich digitale Unterstützung für den Unterricht zu Lehrwerkskonzepten von Cornelsen zu holen – und es funktioniert deutlich einfacher als man denkt. Die Vorteile sind vielfältig: Digitale Medien ermöglichen neue Zugänge zu Themen und andere Lernerfahrungen. Sie helfen Pädagogen, die individuellen Lernvoraussetzungen ihrer Schüler noch besser zu berücksichtigen, wecken das Interesse, steigern die Motivation und knüpfen an die Lebenswirklichkeit der Schüler an. Wie „nebenbei“ leisten sie zudem noch einen Beitrag zur Medienerziehung. Das Angebot wächst ständig, wird fortlaufend aktualisiert – und erleichtert Lehrkräften sowohl die Vorbereitung als auch die Durchführung ihres Unterrichts. Tiefe Technikexpertise ist dafür nicht vonnöten: die digitalen Helfer lassen sich überraschend einfach und intuitiv bedienen. Die private Ausrüstung mit Technik ist in den letzten Jahren rasant gewachsen. Smartphones, Tablets und Laptops haben Lehrkräfte und ihre Schüler fast immer griffbereit.

Exzellentes Kommunikationsdesign: „Cornelsen Clevery“ gewinnt den „German Design Award 2018“ in der Kategorie Apps

Berlin, 26.10.2017
Die Stiftung Rat für Formgebung hat die Gewinner beim „German Design Award 2018“ bekannt gegeben: In der Kategorie „Apps“ konnte sich die Oberstufen-Anwendung „Cornelsen Clevery“ durchsetzen und wurde für ihr „Excellent Communications Design“ ausgezeichnet. Die App wurde für Apple- und Android-Geräte entwickelt. Seit Schuljahresbeginn stellt sie Jugendlichen bundesweit umfangreiche Module für Englisch und Mathematik zur Verfügung, um sich gezielt auf Prüfungen und das Abitur vorzubereiten. 50 Credits stehen den Schülerinnen und Schülern gratis zur Verfügung. Damit lassen sich fünf frei gewählte Lehrplan-Module freischalten, um die Cornelsen-App ausgiebig zu testen und schnell mit dem Lernen beginnen zu können.

Cornelsen veröffentlicht Schülermaterial für den Einsatz des Minicomputers Calliope mini in der Grundschule unter freier OER-Lizenz

Berlin, 12.10.2017
Ein Mini-Klavier oder Zufallsgenerator programmieren, Morse-Nachrichten übertragen, ein automatisches Rollerlicht kreieren, mit dem 1x1-Kopfrechentrainer Mathe üben oder Bildimpulse und Reizwörter erzeugen – geschickt angeleitet, setzt die Platine Calliope mini viel kreative Energie bei Kindern frei und führt Schritt für Schritt ans Programmieren heran. Als Partner der Calliope gGmbH hat Cornelsen didaktische Szenarien zum Einsatz des Minicomputers im Unterricht erstellt. Das jetzt erschienene Schülermaterial hilft dabei, die Platine als faszinierendes Werkzeug zum Lernen und Experimentieren zu nutzen und erste Erfahrungen im Coden zu machen.

Unter Schirmherrschaft des Bundespräsidenten: Schulwettbewerb zur Entwicklungspolitik gestartet

Berlin, 28.09.17
Etwas in Gang bringen und bewegen, weltbewegend sein – das können Schülerinnen und Schüler in kleinen und großen Schritten, sei es im Klassenzimmer, beim Einkauf, auf dem Schulweg oder in der Freizeit. Der Schulwettbewerb zur Entwicklungspolitik ruft Kinder und Jugendliche aller Altersstufen und Schulformen auf, sich mit entwicklungspolitischen Themen auseinander zu setzen. Unter dem Motto „Sei weltbewegend! Verantwortungsvoll handeln. Miteinander gestalten!“ lädt die Initiative dazu ein, nachhaltige Handlungsideen zu entwickeln, umzusetzen und einzureichen. Der Schulwettbewerb wird von „Engagement Global“ im Auftrag des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung unter der Schirmherrschaft von Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier durchgeführt; der Cornelsen Verlag ist Fachpartner. Schulklassen, Arbeitsgemeinschaften oder Lerngruppen aller Art können sich beteiligen. Einsendeschluss ist der 1. März 2018. Insgesamt winken über einhundert Preise im Gesamtwert von mehr als 50.000 Euro.

Institut français, Le Bureau Export und Cornelsen starten FrancoMusiques-Initiative an Schulen: Motivierender Französischunterricht mit aktueller Chart-Musik

Berlin, 25.09.17
Junge Menschen für kulturelle Vielfalt sensibilisieren, die Bürger von morgen kulturell bilden, damit sie sprachliche Kreativität und Eigeninitiative entfalten: „Das sind ganz wesentliche Herausforderungen für Deutschland und Frankreich im Sinne des europäischen Aufbauwerks.“, bekräftigt Catherine Briat, Botschaftsrätin für Kultur, Bildung und Hochschulwesen der Französischen Republik in Deutschland. Aus diesem Grund wurde die Initiative FrancoMusiques vom Institut français Deutschland, dem französischen Musikexportbüro Le Bureau Export und dem Cornelsen Verlag vor elf Jahren als vielschichtiges Projekt ins Leben gerufen, das französische Chansons in den Mittelpunkt stellt.

Abitur-App „Cornelsen Clevery“ nominiert für den „German Design Award 2018“

Berlin, 10.08.17
Bei der Entwicklung und Gestaltung digitaler Bildungslösungen hat der Cornelsen Verlag einen weiteren Erfolg zu verbuchen: Die Stiftung Rat für Formgebung nominierte die Abitur-App „Cornelsen Clevery“ zum „German Design Award 2018“. Holger Tuletz, Projektleiter der Smartphone-Applikation für Oberstufenschüler bei Cornelsen, freut sich: „Wer für den German Design Award nominiert ist, hat es geschafft, sich erfolgreich von der Masse abzuheben. Mein herzlicher Dank gilt unserem UX-Designer Manuel Rauch.“

Cornelsen treibt digitale Ausrichtung voran
Dirk Wagener wird Chief Digital Officer (CDO) bei Cornelsen

Berlin, 17.07.17
Die hohe technologische Dynamik erreicht auch das Bildungssystem und seine Lehr- und Lernformen. Als innovatives Unternehmen treibt der Cornelsen Verlag, einer der führenden Bildungsmedienanbieter im deutschsprachigen Raum, diese Entwicklung weiter voran. Dazu holt das Berliner Unternehmen zum 1. August 2017 Dirk Wagener als Chief Digital Officer (CDO) an Bord. Er berichtet in der neu geschaffenen Position direkt an Cornelsen CEO Mark van Mierle. Dirk Wagener soll neue Wachstums- und Wertsteigerungspotenziale erschließen und wird als CDO auch die strategische und operative Führung für das Plattformgeschäft von cornelsen.de und scook.de übernehmen. „Wir wollen die Zukunft der Bildung weiter digital gestalten. Mit Dirk Wagener haben wir eine Unternehmerpersönlichkeit für Cornelsen gewonnen, die bewiesen hat, digitale Geschäftsmodelle und Vertriebsstrategien erfolgreich am Markt etablieren und durchsetzen zu können. Gemeinsam mit den verlegerischen Bereichen, Marketing und Vertrieb wird er Chancen der Digitalisierung im Sinne unserer Kunden – den Lehrenden und Lernenden – nutzen“, so Mark van Mierle.

Shakespeare neu erzählt – Schulklassen aus Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz, Thüringen und Bayern gewinnen beim Englisch-Filmwettbewerb

Berlin, 20.07.2017
Geschichten über Macht, Intrigen, Moral oder Liebe – William Shakespeare verstand es wie kein anderer, die Natur des Menschen in seinen unterschiedlichen Facetten darzustellen. Dass das nicht nur etwas für Erwachsene ist, bewiesen viele Schulklassen aus ganz Deutschland beim diesjährigen Shakespeare-Filmwettbewerb. Der Cornelsen Verlag und die Shakespeare Company Berlin hatten Englischlernende bundesweit dazu aufgerufen, sich bei „ShakePics“ zu beteiligen. Dabei ließen die Schüler ihrer Kreativität freien Lauf und produzierten herausragende Ergebnisse. In den fünfminütigen Kurzfilmen adaptierten sie verschiedene Shakespeare Stücke – egal ob als Castingshow im Stil von „Germany’s Next Topmodel“, im „Bachelorette“-Sendungsformat, als YouTube-Geschichte, im Musikvideo-Stil oder unter Einsatz von Sockenpuppen. Insgesamt wurden 48 Kurzfilme eingereicht.

„Clevery“ auf der YOU: Cornelsen ist mit Abi-App auf der Jugendmesse in Berlin vertreten

Berlin, 13.07.2017
Welche Zutaten braucht es, um gut ins Berufsleben zu starten? Wenn die Abschlussprüfungen nahen, suchen Jugendliche verstärkt nach Vorbereitungshilfen. Die Messe „YOU Summer Break“ in Berlin ist Europas größtes Jugendevent, welches Spaß und Zukunftspläne miteinander verbindet. Vom 7. bis zum 9. Juli 2017 können sich junge Menschen auf dem Berliner Messegelände über interessante Bildungs- und Karriereangebote informieren – tolle Aktionen, Musik-Shows und Sport-Wettbewerbe inklusive. Auch der Cornelsen Verlag ist in diesem Jahr mit seiner neuen Abi-App „Cornelsen Clevery“ auf der Messe dabei. Dank der Smartphone-App für Apple- und Android-Geräte können sich Jugendliche entspannt und mit Spaß auf Klausuren und das Abitur in Englisch oder Mathematik vorbereiten. Welche vielfältigen Funktionen die „Cornelsen Clevery“ bietet, können die Jugendlichen am Messestand in Halle 21b selbst herausfinden.

Virtual-Reality-App von Samsung und Cornelsen als „Ausgezeichneter Ort“ 2017 prämiert

Berlin, 06.07.2017
Die „Virtual Reality App für den Biologieunterricht“ von Samsung Electronics und dem Cornelsen Verlag zählt zu den 100 innovativen Preisträgern des Wettbewerbs „Ausgezeichnete Orte im Land der Ideen“ 2017. Das Kooperationsprojekt wurde im Bereich Bildung durch die Initiative „Deutschland – Land der Ideen“ und die Deutsche Bank geehrt. Ziel der gemeinsamen Standortinitiative der Bundesregierung und der deutschen Wirtschaft, vertreten durch den BDI, ist es, Innovationen aus Deutschland im In- und Ausland sichtbar zu machen und die Leistungskraft und Zukunftsfähigkeit des Standorts zu stärken. Dieter Kempf, Präsident des Bundesverbands der Deutschen Industrie (BDI) e.V., sagt: „Offenheit ist das Gegenteil von Protektionismus. Überall dort, wo wir offen sind, über Grenzen hinweg denken und Hindernisse aus dem Weg schaffen, gedeihen Innovation und Fortschritt. Die 100 Preisträger zeigen das auf eindrucksvolle Weise und sind damit beispielhaft für den Standort Deutschland.“

Cornelsen erweitert mit mBook sein Angebot an digitalen Bildungslösungen mBook künftig Teil der Cornelsen Gruppe

Berlin/Eichstätt, 29. Juni 2017
Der Cornelsen Verlag setzt mit dem mBook auf noch mehr digitale Bildungslösungen für Schulen. Cornelsen übernimmt das multimediale und interaktive Schulbuch mBook mit dem Ziel, die Potenziale neuer Technologien im schulischen Kontext stärker zu nutzen. Die Kompetenzen beider Institutionen werden künftig vereint, um digitale Angebote für eine Vielzahl an Fächern, Schulstufen und -formen zu entwickeln. Das bereits erprobte und mehrfach ausgezeichnete mBook wird in Zukunft bundesweit vertrieben.

Service- und Ratgeber-App von Cornelsen speziell für Lehrkräfte in den Stores erschienen

Berlin, 15.06.2017
Die Cornelsen-App bietet Lehrkräften praktische Tipps, Anregungen und Empfehlungen, um den eigenen Schulalltag zu erleichtern –jederzeit und an jedem Ort. Die App wird vom Cornelsen Verlag kostenlos zur Verfügung gestellt und wartet mit inspirierenden exklusiven Inhalten auf.

Schulwettbewerb fair@school: Antidiskriminierungsstelle und Cornelsen Verlag zeichnen Projekte aus ganz Deutschland aus

Berlin, 13.06.2017
Vielfalt und Chancengerechtigkeit stärken, Diskriminierung verhindern – diese Werte im Schulleben zu fördern, ist Ziel des Wettbewerbs „fair@school – Schulen gegen Diskriminierung“. In Berlin haben die Antidiskriminierungsstelle des Bundes und der Cornelsen Verlag jetzt drei vorbildliche Schulprojekte ausgezeichnet, die sich gegen Diskriminierung und für Vielfalt im Schulalltag einsetzen.

„Coden mit dem Calliope mini“ – Cornelsen veröffentlicht Lehrermaterial für den Einsatz des Minicomputers im Grundschulunterricht unter freier OER-Lizenz

Berlin, 01.06.2017

Ein Minicomputer für die Grundschule – die Initiative Calliope mini ist seit einigen Monaten in aller Munde. Das jetzt erschienene Lehrermaterial vom Cornelsen Verlag hilft dabei, die Platine als faszinierendes Werkzeug im eigenen Unterricht einzusetzen. Der Band „Coden mit dem Calliope mini – Programmieren in der Grundschule“ (ISBN 978-3-06-600012-2; 12,99 Euro) richtet sich an Pädagogen ab Klasse 3. Auf 64 Seiten bekommen Grundschullehrkräfte elf konkrete Coding-Beispiele der Fächer Sachunterricht, Deutsch und Mathematik – abgestimmt auf Inhalte aus den Lehrplänen. Schritt-für-Schritt-Erklärungen helfen selbst Neulingen, die ersten eigenen Algorithmen zu programmieren. Die Coding-Kompetenz wird anhand vieler Unterrichtssequenzen systematisch aufgebaut

Schulklassen aus Münster, Hohenschwangau, Simmern und Plochingen gewinnen beim Französischwettbewerb FrancoMusiques mit selbstgeschriebenen Chansons

Berlin, 18.05.2017

Hört man sich die selbstgeschriebenen Französischlieder der Schülerinnen und Schüler aus Münster, Hohenschwangau, Simmern und Plochingen an, kommt Freude und Optimismus auf und schnell wird klar: Um das Europa der Jugend müssen wir uns keine Sorgen machen. Vier Schulklassen haben beim Schülerwettbewerb FrancoMusiques das Rennen gemacht und wurden mit Geldpreisen von insgesamt 2.000 Euro ausgezeichnet. Der Musikwettbewerb wird vom Institut Francais, der Musikagentur bureauexport und dem Cornelsen Verlag initiiert. In diesem Jahr beteiligten sich deutschlandweit 1.300 Jugendliche und ihre Französisch- und Musiklehrkräfte mit selbstkomponierten Songbeiträgen in französischer Sprache. Im Rahmen der prämierten Projekte ist gelungen, was übergeordnetes Ziel des Französischunterrichts und das besondere Anliegen von FrancoMusiques ist: Klischees mit Humor kontern, echte Begegnung herbeiführen, kulturelle Unterschiede überbrücken und die Türen ganz weit aufstoßen.

Lehrerfortbildung in Bayern: Kooperation mit Apple Professional Learning

10.05.2017

Wie gelingt guter Unterricht mit digitalen Medien? Gemeinsam mit Apple Professional Learning geht der Cornelsen Verlag dieser Frage mit 15 Workshops in München und Oettingen auf den Grund. Schulleitungen und Lehrkräfte erfahren im Rahmen der Fortbildungsreihe, welche Chancen digitale Medien im Grundschul-, MINT- oder Fremdsprachenunterricht bieten und wie digitale Lernumgebungen nachhaltig gestaltet und finanziert werden können.