Digitale Lernlösung entlastet Lehrkräfte und unterstützt individuell

Diagnose und Fördern ermöglicht Lernstandserhebungen und Fördermaßnahmen

Diagnose und Fördern ist die digitale Lösung von Cornelsen für Lernstandserhebungen und passgenaue Fördermaßnahmen. 

Bild: Cornelsen/Inhouse

Hier kann beispielsweise eine Siebtklässlerin einen Online-Test in Deutsch, Mathematik oder Englisch absolvieren, der nahtlos in den Lernprozess in ihrer Klasse passt und bekommt im Anschluss direkt Feedback. Die Lehrkraft behält dabei dank integriertem Dashboard stets die Übersicht über den Lernstand aller Lernenden und kann gezielt Fördermaterialien und Lernwege zuweisen – nahtlos mit einer digitalen Lernlösung.

Die mit dem Comenius EduMedia Siegel 2022 für didaktische und mediale Qualität ausgezeichnete digitale Anwendung bietet zum Schuljahresstart 2022/2023: 

  • Online-Diagnose, Lernstandsübersicht und individuelles Fördermaterial – perfekt aufeinander abgestimmt.
  • Zugriff auf bislang über 30.000 Materialien – von Lernvideos bis hin zu interaktiven Übungen.
  • Fördermaterialien auf 4 Niveaustufen für differenzierende Schulformen bieten passgenaue Möglichkeiten für Lehrkräfte und Schulklassen.
  • Automatisierte und komplett digitale Fördermaterialien ohne Medienbruch ermöglichen den Schülerinnen und Schülern durch adaptive Lernwege individuellen Lernerfolg.
  • Mehr Autonomie und Selbstwirksamkeit für die Schülerinnen und Schüler
  • Entlastung und Unterstützung der Lehrkräfte in großen Klassen

Die Bedeutung von individueller Förderung betont auch Bildungsforscher Prof. Dr. Klaus Hurrelmann (Hertie School of Governance, Berlin), der zu den bekanntesten Kindheits- und Jugendforschern in Deutschland gehört: „Was wir ganz dringend brauchen sind sehr flexible, von den Schülerinnen und Schülern gern akzeptierte Leistungsmessungen. Was kann ich, was kann ich nicht? Wo sind meine Potentiale? Das kann spielerisch sein, das sollte digital sein, weil das für Schülerinnen und Schüler einen ganz besonderen Reiz hat.“ 

Cornelsen greift bei der Entwicklung der digitalen Produkte aber nicht nur die Erkenntnisse der Wissenschaft auf, sondern hört auch auf die Bedürfnisse der Lehrkräfte und Schulklassen – mit Erfolg: „Die Online-Unterstützung ermöglicht mir eine konstante Begleitung der Unterrichtsprozesse und kann somit ein wertvolles Unterstützungstool im alltäglichen Unterricht sein“, freut sich Mathelehrer Joachim Oest aus Schleswig-Holstein, der erste Erfahrungen mit dem Programm sammeln konnte. Aus seiner Sicht sind auch die Eltern und Lernenden zufrieden: „Die Rückmeldungen sind durchweg positiv, da der Fokus auf dem individuellen Lernen liegt und somit das Lerntempo angepasst werden kann.“

Falls Sie Interesse an einem Testzugang haben, kontaktieren Sie uns bitte: presse@cornelsen.de


Anlagen