Unterricht gestalten / 06.07.2020

Neun Unterrichtseinstiege für den Mathematikunterricht

Begeistern Sie Ihre Klasse

Das fängt ja gut an: Der richtige Start in die Stunde oder in ein neues Thema kann Ihre Schülerinnen und Schüler regelrecht mitreißen. Hier finden Sie neun Ideen, die sich einfach in Ihren Unterricht einbauen lassen.

Bild: Shutterstock.com/peampath2812

Unsere Tipps

  1. Mathe im Alltag finden
    Geben Sie Ihren Lernenden einen kurzen Rückblick zur letzten Unterrichtsstunde. Dann überlegen die Schüler/-innen in Gruppen, welche Alltagsrelevanz das Thema hat (z. B. Volumen einer Cremedose, die Flugkurve eines Fußballs, die Wahrscheinlichkeit eines Lottogewinns). Alternativ beschäftigt sich Ihre Klasse damit als Hausaufgabe und sammelt zu Stundenbeginn gemeinsam alle Ideen.

    Intention: Erkennen, dass Kompetenzen in Mathe auch im Alltag relevant sind.
     
  2. Wieso, weshalb, warum?
    Die Schüler/-innen sehen sich den Überblick im Schulbuch zum neuen Thema an. Anschließend formulieren sie in Partner-arbeit fünf themenbezogene Schlüsselfragen, auf die sie sich eine Antwort erhoffen. Im Plenum werden die Fragen vorgetragen und priorisiert.

    Intention: Vorwissen aktivieren, Lerninteresse steigern, Fragepalette erstellen
     
  3. Lernwegkarte entwerfen
    Auf einer Lernwegkarte notieren die Lernenden die Rechenschritte einer Matheaufgabe – von der Problemstellung bis zur Lösung. Falls jemand Unterstützung benötigt, kann sie/er seinen Lernweg mit dem einer Mitschülerin/eines Mitschülers abgleichen und ggf. korrigieren. Weitere Teilschritte löst sie/er wieder alleine.

    Intention: Lösungsstrategien entwickeln; Lösungswege strukturiert sichern; Probleme und Umwege aufzeigen
     
  4. Prozente-Domino
    Bereiten Sie vorab Dominosteine vor, auf denen je eine Prozentzahl und ein Bruch stehen. Zwischen Prozentzahl und Bruch steht ein Buchstabe. Wie beim normalen Domino legen die Schüler/-innen nun die passende Prozentzahl an den dazugehörigen Bruch an. Ist die Dominoreihe richtig zusammengefügt, erhalten die Schüler/-innen zum Schluss ein Lösungswort.

    Intention: Zusammenhang von Prozent und Bruch kennen.
     
  5. Gehirnjogging mit Schätzen
    Schätzaufgaben sind eine gute Möglichkeit für Schüler/-innen, eine Vorstellung von Größen und Zahlen zu entwickeln. Die Klasse erhält eine komplizierte Rechenaufgabe, deren Ergebnis sie in Gruppenarbeit nicht errechnen oder nachzählen, sondern schätzen soll.

    Intention: Schätzaufgaben üben, Teamarbeit stärken.
     
  6. Wettbewerbe
    Der Mathewettbewerb
    Fragen Sie in den ersten Minuten stichpunktartig bekannte Inhalte ab. Dazu bilden die Schüler/-innen Teams und treten gegeneinander an. Das Team mit den meisten richtigen Antworten gewinnt.

    Intention: Gelerntes wiederholen.

    Der Kopfrechenwettbewerb
    Teilen Sie die Klasse und stellen Sie im Wechsel kniffelige Aufgaben. Für jede richtige Lösung gibt es einen Punkt.

    Intention: Kopfrechnen üben.
     
  7. Einstieg mit Erklär-Video
    Die Schüler/-innen sehen zu Beginn der Mathematikstunde ein Erklär-Video, das in ein neues Thema oder neues Problem einführt. Als Variante erhalten die Lernenden vorab die Hausaufgabe, selbst ein Video im Internet zu recherchieren. Dieser audiovisuelle Zugang erleichtert den Zugang zu abstrakten Themenfeldern und Begriffen.

    Intention: Über neue Kanäle lernen, Motivation und Lerninteresse fördern, Schüler/-innen aktivieren
     
  8. Der Mathe-Formel-Song
    Im Rahmen dieses Einstiegs entwickeln die Schüler/-innen als Hausaufgabe in Gruppenarbeit ein Lied zu einer Formel. Den Song tragen sie den Mitschülerinnen und Mitschüler zu Beginn der nächsten Stunde vor. Die anderen bewerten die Lieder und bestimmen eine Siegergruppe.

    Intention: Formeln auswendig lernen mal anders
     
  9. Durchstarten mit Atmen
    Gezielte Bauchatmung hilft, zur Ruhe zu kommen, baut Ängste ab und fördert die Konzentration. Hierbei sitzen die Schüler/-innen aufrecht auf ihrem Stuhl, schließen die Augen und legen die Hände auf ihren Bauch. Sie atmen für zwei Minuten in den Bauch hinein. Ggf. können Sie auch leise Musik abspielen oder langsam das 12er-Einmaleins aufsagen.

    Intention: Zur Ruhe kommen, sich konzentrieren.

 

 

Fundamente der Mathematik

Fundamente der Mathematik

Verstehen, was wichtig ist – mit Fundamente der Mathematik: Das bewährte Lehrwerk für den Mathematikunterricht erleichtert das Differenzieren und fördert Lernerfolge sowie nachhaltigen Wissensaufbau.

Mehr erfahren

Schlagworte:

04.03.2021
{Klexer} Förderung von sozial-emotionaler Entwicklung im Anfangsunterricht 
Eine gute soziale Klassengemeinschaft – die neue Lola hilft! 
Im Bereich der sozial-emotionalen Entwicklung erwachsen aus den unterschiedlichen Eingangsvoraussetzungen der Kinder neue Herausforderungen an den Anfangsunterricht. Eine bewusste Förderung ist daher wichtig. Die Neubearbeitung von Einsterns Schwester 1 bietet dabei umfassende Unterstützung.... Weiterlesen
17.02.2021
Unterrichtsideen für den Frühling
Sieben kreative Impulse für verschiedene Altersgruppen
Der Frühling ist die Jahreszeit des Aufbruchs und des Wachstums. Wenn im März die Schneeglöckchen sprießen und die ersten Zitronenfalter durch den Garten flattern, ist das ein untrügliches Zeichen dafür, dass der Frühling Einzug hält. Wie Sie ihn auch mit Ihren Schülerinnen und Schülern begrüßen und... Weiterlesen
02.02.2021
{Klexer} Lernmobiles in der Grundschule
Mit Mobiles neue Themenfelder erkunden
Mobiles sind mehr als nur eine Bastelidee für den Kunstunterricht, sie können ein flexibles und kreatives Lernmaterial sein: fächerübergreifend, differenzierbar und kooperativ. ... Weiterlesen
05.01.2021
{First Steps} Der Einsatz von Hörstiften in der Grundschule
Empfehlung für den Englischunterricht
Aus dem Kinderbuchbereich sind Hörstifte inzwischen nicht mehr wegzudenken. Auch für die Wortschatzarbeit im Englischunterricht der Grundschule sind deren vielseitige Funktionen ideal: Umfangreiches Audiomaterial motiviert zur fantasievollen Auseinandersetzung mit dem jeweiligen Thema. So überträgt ... Weiterlesen