1. Cornelsen Verlag
  2. Reihen
  3. Geographie Oberstufe
  4. Mensch und Raum - Westliche Bundesländer

Geographie Oberstufe

Mensch und Raum - Westliche Bundesländer

Zielgerichtet auf das Abitur vorbereiten:

  • Nachhaltige Entwicklungen geographischer Räume
  • Methodenkompetenz

Weitere Informationen

Das Fach Geographie soll Kenntnisse über die nachhaltige Entwicklung geographischer Räume vermitteln und die Schüler/-innen dazu befähigen, die Welt als vernetztes System zu verstehen. Das als Lern- und Arbeitsmittel aufbereitete Schülerbuch stellt sich dieser Herausforderung und hilft den Lernenden bei der Aneignung von wissenschaftlich fundiertem und anwendungsbereitem Wissen. Es regt zum selbstständigen Arbeiten an.

Inhalt

  • Geoökosysteme der Erde
  • Aktionsraum Erde - Disparitäten und Verflechtungen
  • Europa im Wandel - Einheit und Vielfalt
  • Siedlungsentwicklung und Raumordnung
  • Geographische Arbeitsmethoden

Aufbau
Die Kapitel gliedern sich in thematisch strukturierte Doppelseiten. Für die Erarbeitung des Stoffs steht zusammenhängender Darstellungstext mit verschiedenen Materialien zur Verfügung: Statistiken, Infografiken, Karten, Tabellen, Quellentexte, Fotos und mehr.
Die in Blöcken angeordneten Aufgaben auf unterschiedlichen Niveaus sind den thematischen Doppelseiten zugeordnet und ermöglichen selbstständiges Lernen der Schüler/innen und damit den Erwerb von Kompetenzen.

Hervorgehobene Sonderseiten dienen den speziellen Anliegen des Geographieunterrichts in der gymnasialen Oberstufe:
  • Check-in ermittelt das Ausgangsniveau der Lernenden. Aktivitätsfördernd wird der Wissensstand überprüft und Wissen reaktiviert, um ein Fundament für die Neuaneignung zu schaffen.
  • Intensiv behandelt Themen, die auf der Grundlage von Lehrplansynopsen für eine vertiefende Betrachtung ausgewählt wurden. Hier wird bereits erlerntes Wissen unter spezifischen Gesichtspunkten erweitert und abgerundet.
  • Praxis regt zur selbstständigen praktischen Auseinandersetzung der Schüler/innen mit geographischen Problemstellungen an, die häufig einen konkreten Bezug zur heimatlichen Umwelt haben. Sie dienen besonders der Förderung der Methodenkompetenz und stehen im Zusammenhang mit den Seiten zu grundlegenden geographischen Arbeitsmethoden am Ende des Schülerbuchs.
  • Check-up schließt als Dreiseiter jedes Kapitel ab. Hier stehen Aufgaben zur selbstständigen Überprüfung des im Kapitel angeeigneten Wissens (Endniveau). Sie sind eng verflochten mit check-in.

Das letzte Kapitel ist ein Kompendium grundlegender geographischer Arbeitsmethoden und -techniken: etwa Interpretieren thematischer Karten oder Auswerten von Texten. Sie können differenziert in den kontinuierlichen Aneigungs- und Anwendungsprozess einbezogen werden.

Ein kombiniertes Glossar/Register schließt das Schülerbuch ab.

Die Handreichungen geben Orientierung für die Arbeit mit dem Schülerbuch und erläutern die Zielvorstellungen. Außerdem enthalten sie Hinweise zur Unterrichtsgestaltung sowie inhaltliche und didaktische Zusatzinformationen wie Quellentexte, Klausuraufgaben, Projektionsfolien oder Vorschläge für Tafelbilder.