1. Cornlesen Verlag
  2. Reihen
  3. Via mea

Via mea

Latein als 2. Fremdsprache

  • Für den kompetenzorientierten Lateinunterricht
  • Im Fokus: Diagnose und individuelles Fördern
  • Übersetzen systematisch trainieren
  • Gesamtband oder Einzelbände
  • Umfangreiches digitales Begleitmaterial

Weitere Informationen

Latein kompetenzorientiert unterrichten
Symbole kennzeichnen Übungen im gesamten Lehrwerk nach Kompetenzbereichen und -niveaus.

Entdecken - üben - verstehen
Via mea regt an zur induktiven Grammatik-Einführung. Außerdem gibt es Angebote zu Wortschatzarbeit, Formentraining und Satzanalyse. Lektionsnahe Kontexte befähigen systematisch zur Übersetzung.

Diagnose und individuelle Förderung

  • Anhand der Test-Texte überprüfen die Schüler/innen ihre Fähigkeiten in den Bereichen Texterschließung, Übersetzung und Sprachbetrachtung. Differenzierte Rückmeldungen fördern den individuellen Kenntnisstand.
  • Dem gleichen Ziel dienen die Tests in den Arbeitsheften und Diagnosebögen in den Handreichungen für den Unterricht.
  • Differenzierte Hilfen zu Satzanalyse und Übersetzung (mit Lösungen) enthält das Fördermaterial mit CD-ROM.

VIA MEA-Autor Andreas Efing im Interview

Die Lateinlernerzahlen wachsen stetig. Im Interview nimmt VIA MEA-Autor Andreas Efing Stellung zu den Herausforderungen im Anfangsunterricht Latein.  

Andreas Efing ist Latein- und Spanischlehrer am Maria-Sibylla-Merian-Gymnasium in Telgte bei Münster. Er ist im achten Jahr als Gymnasiallehrer im schulischen Dienst tätig und hat an den Universitäten Münster und Zaragoza Lateinische Philologie und Hispanistik studiert. Seit 2005 berät er den Cornelsen Verlag: Als Unterrichtsmacher und Lehrwerksexperte ist Efing einer der Autoren von VIA MEA, der neuen Lehrwerksreihe für Latein als 2. Fremdsprache.