1. Cornlesen Verlag
  2. Lehrpläne
  3. Sachsen-Anhalt
  4. Gymnasium
Bild: stock.adobe.com/LianeM

Der neue Lehrplan in Sachsen-Anhalt

Passende Materialien fürs Gymnasium

Wir unterstützen Sie mit Schulbüchern, Arbeitsheften und Begleitmaterialien zu allen Anforderungen des neuen Lehrplans in Sachsen-Anhalt.

Der neue Lehrplan – mit uns an Ihrer Seite

Seit dem Sommer 2015 sind die neuen Lehrpläne am Gymnasium in Kraft. Mit dem Angebot des Cornelsen Verlags sind Sie bestens gerüstet – denn unsere Schulbücher, Arbeitshefte, Handreichungen und weitere Begleitmaterialien erfüllen die neuen Anforderungen und führen dabei gleichzeitig bewährte Konzeptionen fort.

Überzeugen Sie sich am besten selbst: Per Klick auf Ihren Fachbereich erhalten Sie viele Informationen zu passenden Reihen und Lehrwerken.


Das ist neu

Seit dem Schuljahr 2014/2015 sind der Grundsatzband und die Fachlehrpläne für Sachsen-Anhalt in Kraft gesetzt – zunächst als Erprobung in den Kernfächern Deutsch, Mathematik, Englisch und Französisch in Klasse 10 bzw. Klasse 11 an Fachgymnasien.

Der Grundsatzband beschreibt folgende Ziele:

  • die Schlüsselkompetenzen, über die Schülerinnen und Schüler mit dem Erreichen der Allgemeinen Hochschulreife verfügen sollen
  • allgemeine Anforderungen an die Kompetenzentwicklung
  • die Gestaltung schulinterner Planungen

Die Fachlehrpläne verfolgen diese Ziele:

  • die systematische Entwicklung von Kompetenzen auf der Grundlage fachspezifischer Kompetenzmodelle
  • Entwicklung von Schlüsselkompetenzen durch das jeweilige Fach

Wichtige Änderungen gegenüber den alten Lehrplänen

1. Kompetenzentwicklung und das zu erwerbende Wissen werden mit Zielniveaus ausgewiesen gemäß fachspezifischen Kompetenzmodellen für die Jahrgänge 5/6, 7/8 und 9 sowie der Einführungs- und Qualifikationsphase.

2. Niveaubestimmende Aufgaben untersetzen exemplarisch die Lehrplananforderungen. Sie

  • geben Anregungen für die Unterrichtsgestaltung;
  • leisten einen Beitrag zur Weiterentwicklung der Aufgabenkultur;
  • sind noch zu entwickeln.

3. Schulinterne Planungen auf Fachebene sowie auf der Ebene der Schuljahrgänge dienen der Umsetzung von

  • Schulprogramm;
  • Grundsatzband; 
  • Fachlehrplänen;
  • zentralen Vorgaben zur Sicherung der Abschlüsse.

4. Der Fachunterricht ist auf die Entwicklung fachbezogener Kompetenzen und der Schlüsselkompetenzen gerichtet. Diese werden in besonderer Weise gefördert, wenn in mehreren Fächern gemeinsam und koordiniert daran gearbeitet wird. Die Fachlehrpläne legen Grundlagen zur Entwicklung von Schlüsselkompetenzen.

  • Sprachkompetenz: Nutzung von Fachtexten als Textgrundlage und Hinweise auf den Gebrauch von Fachsprache und Umgangssprache
  • Lernkompetenz: Zeitmanagement und Selbstorganisation sowie als neues Ziel, dass Schüler/-innen lernen, das physische und psychische Leistungsvermögen von sich und von anderen einzuschätzen und zu berücksichtigen
  • Medienkompetenz: Herausforderungen der Mediengesellschaft konstruktiv bewältigen und Medienprodukte selbst herstellen
  • Sozialkompetenz: Gezielter Umgang mit Konfliktsituationen und respektvoller Umgangs mit Diversität (Kulturen, Religionen, Weltanschauungen, sexueller Vielfalt und individuellen Vorstellungen)
  • Kulturelle Kompetenz: mit Stärkung des Aspektes einer ästhetischen Bildung 
  • Mathematische Kompetenz: Befähigung zur praktische Nutzung heuristischer Strategien, Prinzipien und Hilfsmittel bei der Bearbeitung/Lösung alltäglicher Probleme
  • Naturwissenschaftliche Kompetenz: in Verbindung mit technischer Kompeten
  • Wirtschaftliche Kompetenz: für die Stärkung eigenverantwortlichen Handelns in wirtschaftlichen Bereichen

5. Die Lehrkräfte berücksichtigen die Individualität einzelner Schüler/-innen. Sie knüpfen an deren Interessen und Voraussetzungen an und gewährleisten eine Erziehung und Bildung, die zur Persönlichkeitsentwicklung beiträgt. Sie beachten die Heterogenität ihrer Lerngruppen und richten ihre didaktisch-methodischen Entscheidungen danach aus. Dabei werden Eigeninitiative und Tatkraft gefördert.