1. Cornlesen Verlag
  2. Empfehlungen
  3. Grammatik lernen
  4. Englisch
  5. Aktiv & Passiv
Bild: stock.adobe.com/Rawpixel.com

Aktiv und Passiv im Englischen

Einfach erklärt!

Bisweilen kann es auch für Eltern herausfordernd sein, mit ihren Kindern die Hausaufgaben und den entsprechenden Lernstoff – insbesondere bei einer Fremdsprache – zu bewältigen. Und das aus gutem Grund: Liegt die eigene Schulzeit doch zumeist einige Jahre zurück; der mit den Schuljahren immer komplexer werdende Unterrichtsstoff tut sein Übriges dazu. Kennen Sie zum Beispiel den Unterschied zwischen Aktiv und Passiv im Englischen?

Aktivsatz und Passivsatz im Einsatz

Will man einen Vorgang beschreiben, so kann man das entweder mit einem Aktivsatz oder einem Passivsatz tun.

Mit einem Aktivsatz wird ausgedrückt, wer oder was etwas tut:

John uses his mobile phone every day.

Das Subjekt („John“) führt eine Handlung aus.

 

Mit einem Passivsatz wird ausgedrückt, mit wem oder womit etwas geschieht: 

Mobile phones are used by lots of people.

Mit dem Subjekt („mobile phones“) wird etwas getan.

Nutzung des Passivs

Das Passiv wird mit einer Form von „be + Partizip Perfekt“ (der 3. Form des Verbs) gebildet.

Simple present: am/are/is + past participle:

Letters are written.

Simple past: was/were + past participle:

Letters were written.


Man verwendet das Passiv, wenn man sagen möchte, was mit einer Person oder einer Sache geschieht. Wer die Handlung dabei ausführt, ist oft nicht bekannt oder wichtig. Das Passiv begegnet einem deswegen vor allem in Nachrichtensendungen und Zeitungsberichten, in denen z.B. Unfälle oder Verbrechen beschrieben werden:

The paintings were stolen on Monday night.

Möchte man in Passivsätzen den „Verursacher” der Handlung nennen, so verwendet man die Präposition „by“:

The letter was written by Ben.