1. Lehrpläne
  2. Hessen
  3. Neues Kerncurriculum Sek II
Bild: Fotolia/Fabian

Zwei Wege – ein Ziel

Unser Angebot für G8 oder G9 am Gymnasium Hessen

Seit dem Schuljahr 2013/2014 haben Sie im Gymnasium die Wahl, nach der „G8“- oder der „G9“-Stundentafel zu unterrichten. Damit stehen Sie allerdings vor der Frage, ob Ihr Lehrwerk zu den neuen Bedingungen passt. 
Auf dieser Seite finden Sie unsere passenden Lehrwerke – ergänzt um Lehrplan-Synopsen, die Ihnen die Entscheidung zwischen G8 und G9 erleichtern.

Acht oder neun Jahre bis zum Abitur

Je nachdem, ob die gymnasiale Mittelstufe an Ihrer Schule fünf- oder sechsjährig organisiert ist, gelten für die Sekundarstufe I unterschiedliche Lehrpläne.

Für Ihre Schülerinnen und Schülern soll der Übergang in die gymnasiale Oberstufe so reibungslos wie möglich vonstattengehen. Unsere Lehrwerke und Arbeitsmaterialien korrespondieren deshalb mit den in den Lehrplänen und Kerncurricula festgelegten Vorgaben.


Klare Leistungserwartungen, viele Variablen

In den Bildungsstandards und Inhaltsfeldern des Kerncurriculums für die Sekundarstufe I ist verbindlich festgehalten, welche Leistungen zum Abschluss der Mittelstufe von den Schülerinnen und Schülern erwartet werden. 

Die (Bildungs-)Ziele sind also klar definiert. Ihre Herausforderung als Lehrende besteht darin, sich als Lernbegleiter zu verstehen und den Lernweg der Schülerinnen und Schüler so zu gestalten, dass er ihren Voraussetzungen und Ansprüchen gerecht wird. Dabei gibt es eine Menge Gestaltungsspielraum für die konkrete Unterrichtsentwicklung.


Fachbezogene Leitfäden und Arbeitshilfen

Zu jedem Kerncurriculum steht auf der Website des Hessischen Kultusministeriums ein fachbezogener Leitfaden zur Verfügung, der Sie in Ihrer pädagogischen Praxis unterstützt. Mit Beispielen aus dem Unterrichtsalltag, Impulsen und Anregungen.

Für das Fach Evangelische Religion sind zusätzliche Arbeitshilfen und -materialien abrufbar.