1. Cornelsen Verlag
  2. Empfehlungen
  3. DaZ/DaF
Bild: Fotolia/pololia

Deutsch als Zweitsprache 

in Willkommensklassen

Wenn Menschen unterschiedlicher kultureller und sozialer Herkunft miteinander lernen, dann ist das immer eine besondere Situation, die viele Chancen in sich trägt, aber auch Herausforderungen mit sich bringt. Als Lehrkräfte sind Sie gefragt, sensibel und zielführend mit sehr unterschiedlichen Lern- und Kenntnisniveaus umzugehen. 

Cornelsen empfiehlt

Wir bieten Ihnen neben umfangreichem didaktischen und pädagogischen Material auch speziell auf die Bedürfnisse von Seiteneinsteigern in Willkommensklassen und im Regelunterricht zugeschnittene Lehrmittel – für alle Phasen des Sprachvermittlung: Alphabetisierung, Spracherwerb und Sprachförderung – auch fachübergreifend für die gezielte Förderung im Fachunterricht. Um eine reibungslose Begleitung beim Spracherwerb zu ermöglichen, greifen die Lehrwerke konzeptionell ineinander bzw. bauen aufeinander auf.

Allgemeine Informationen

Willkommensklassen für Flüchtlingskinder

Die Zahl der Flüchtlingskinder, die derzeit in deutsche Schulen integriert werden, nimmt zu. Zum Teil sind die jungen Menschen aufgrund ihrer Erlebnisse schwer traumatisiert, häufig leben sie von ihren Familien getrennt und in der Regel wissen sie nicht, ob und wie lange sie bleiben dürfen. In sogenannten Willkommens- oder Migrationsklassen – die Bezeichnung variiert je nach Bundesland – werden die Sprachanfänger auf den deutschen Schulalltag vorbereitet, doch die Rahmenbedingungen lassen häufig zu wünschen übrig. Oft fehlen 

  • Lehrerstunden bzw. qualifiziertes Personal, das sich genügend Zeit für jeden Neuankömmling nehmen kann,
  • geeignete Unterrichtsmaterialien für Deutsch als Zweitsprache (DaZ) und nicht zuletzt
  • flexible finanzielle Mittel

für diese besonders anspruchsvolle pädagogische Arbeit. DaZ-Lerner kennen zwar meistens nach kurzer Zeit gängige Begriffe und Redewendungen, die ihnen im Alltag helfen, sind aber im Regelunterricht sprachlich überfordert. Hier sind spezielle Lernformen und Förderprogramme nötig. Und ein schulisches Gesamtkonzept, das die Lehrkräfte nicht überfordert und alleinlässt.

Deutsch als Zweitsprache (DaZ): Lehrwerke und Materialien

Nicht nur die Schülerinnen und Schüler brauchen Hilfe und Zuwendung bei ihrem Start in einem neuen Land und einer fremden Kultur. Auch Sie als Lehrerinnen und Lehrer sind auf Unterstützung angewiesen, um die wachsenden Anforderungen meistern zu können. 

Cornelsen nimmt die sich wandelnden Herausforderungen rund um den Erwerb der deutschen Sprache ernst und entwickelt seit Jahren Materialien für einen guten Unterricht im Fach Deutsch als Zweitsprache (DaZ). Bei uns finden Sie passende Lehrwerke, geeignete Downloads, Fachliteratur und Tipps für spielerische Übungsmethoden, mit denen Sie Ihren Deutschunterricht für die jeweilige Altersklasse professionell vorbereiten können – ob in der Grundschule oder Sekundarstufe.

Einfühlsam sein, Netzwerke knüpfen

Improvisationstalent, Fingerspitzengefühl und ein langer Atem sind beim Unterrichten von Deutsch als Zweitsprache gefordert. Lehrerinnen und Lehrer sind für Migranten- und Flüchtlingskinder und deren Eltern oft weit mehr als Personal. Da ist es besonders wichtig, bei allem Einfühlungsvermögen und Helfenwollen die professionelle Distanz zu wahren. 

In diesem Zusammenhang ein Tipp, der von Experten immer wieder gegeben wird: Vernetzen Sie sich – innerhalb des Kollegiums und nach Möglichkeit auch mit Fachleuten jenseits des pädagogischen Bereichs –, um Aspekte, die nicht in Ihr didaktisches Aufgabengebiet fallen, delegieren zu können. Versuchen Sie, das interkulturelle Engagement rund um den Deutschunterricht auf möglichst breite Füße zu stellen. Davon profitieren Sie und Ihre Schülerinnen und Schüler.