1. Cornlesen Verlag
  2. Service
  3. Kundenservice
  4. Digitale Produkte
  5. Diagnose und Fördern
Cornelsen Kundenservice
Bild: Shutterstock.com/HAKINMHAN

Diagnose und Fördern

Häufige Fragen

Sie haben Fragen zur Online-Diagnose? Dann schauen Sie in unsere FAQ. Dort haben wir die häufigsten Fragen beantwortet. Falls Ihr Anliegen nicht dabei ist, nehmen Sie gern Kontakt zu unserem Service-Team auf. 

Diagnose und Fördern: Häufig gestellte Fragen

Aktion 2022

Alle lehrwerkbegleitenden sowie lehrwerkunabhängigen Diagnosen zum Fach Französisch sind ab August 2022 verfügbar. 

Sonderkonditionen für Schulträger

Schulträgern und Medienzentren, die Diagnose und Fördern für mehrere Schulen kaufen möchten, bieten wir attraktive Sonderkonditionen. Für ein individuelles Angebot wenden Sie sich bitte an Ihren Ansprechpartner:

Für Berlin, Brandenburg, Bremen, Hamburg, Mecklenburg-Vorpommern, Niedersachsen, Sachsen, Sachsen-Anhalt, Schleswig-Holstein und Thüringen ist Ihr direkter Ansprechpartner:
Sumit Chatterjee
sumit.chatterjee@cornelsen.de
Telefon: +49 30 897 85 89 39
Mobil: +49 151 23 65 45 01
 

Für Baden-Württemberg, Bayern, Hessen, Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz und das Saarland ist Ihr direkter Ansprechpartner:
Simon Kohout
simon.kohout@cornelsen.de
Telefon: +49 30 897 85 89 38
Mobil: +49 172 382 31 98

Falls Sie Fragen haben oder Unterstützung möchten, wenden Sie sich einfach an unser Serviceteam unter diagnose@cornelsen.de oder rufen Sie uns an: (030) 89785 9090 (montags bis freitags von 10 bis 14 Uhr).

Fördervereine

Wussten Sie, dass es auch möglich ist, Diagnose und Fördern über ihren Förderverein zu finanzieren? Schulfördervereine sind gemeinnützige Fördervereine für Bildungsanliegen einer oder mehrerer Schulen. Neben Stiftungen, Sponsoren und Privatpersonen sind sie die wichtigsten Drittmittelgeber für Schulen in Deutschland. Mögliche Einsatzgebiete sind Lehrprogramme und Lehrmaterialien. Wenden Sie sich daher für die Finanzierung gegebenenfalls an Ihren Schulförderverein.

Aufholen nach Corona

Aktionsprogramm der Bundesregierung: Aufholen nach Corona

Ist Diagnose und Fördern nur zu Beginn des Schuljahres sinnvoll?

Die kompetenzorientierten Lernstandsanalysen von Diagnose und Fördern sind lernbegleitend ganzjährg einsetzbar: zur Diagnose von Vorwissen aus dem vorhergehenden Schuljahr oder vor oder nach aktuellen Unterrichtseinheiten.

Passend zu Cornelsen Lehrwerken bieten Detaildiagnosen teilweise Lernstandsanalysen zu jedem Kapitel. Eine Übersicht der Lehrwerke finden Sie oben.

Die passenden Übungen und Erklärvideos werden aufgrund der Testergebnisse automatisch zugewiesen.

Können die Tests auch zu Hause durchgeführt werden?

Ja, allgemein gilt, Diagnose und Fördern kann überall genutzt werden, wo eine Internetverbindung vorhanden ist. Lehrerinnen und Lehrer haben die Möglichkeit, Diagnosetests für ihre Schülerinnen und Schüler per Klick „sichtbar“ und „unsichtbar“ zu schalten. Es kann also bspw. ein Zeitfenster kommuniziert werden, in dem ein Test verfügbar sein wird und bearbeitet werden soll. Die Materialien zum Schließen der Wissenslücken können ebenfalls zu Hause selbstständig bearbeitet werden.

Für welche Geräte und Betriebssysteme wird Diagnose und Fördern angeboten?

Diagnose und Fördern läuft auf allen aktuellen Browsern und mit jedem Betriebssystem. Die Anwendung ist sowohl fürs Tablet als auch für Desktop-Computer und Laptops optimiert.

Elternbriefe

Nutzen Sie gern unsere Vorlagen, wenn Sie eine Einverständniserklärung der Eltern einholen möchten oder die Finanzierung im Rahmen des Elternanteils erfolgen soll.

Sind die Daten der Lernenden sicher?

Ja! Diagnose und Fördern findet im geschützten Bereich https://diagnose.cornelsen.de statt. Alle Daten zum Lernstand der Schülerinnen und Schüler werden hier verarbeitet und sind ausschließlich für Lehrkraft und Schülerin oder Schüler sichtbar. Weder werden Daten eingesehen noch weitergegeben oder weiterverarbeitet.

Wie die Online-Diagnose funktioniert (1:39 min)