1. Cornlesen Verlag
  2. Service
  3. Kundenservice
  4. Rechtliche Hinweise
  5. Datenschutz Apps
  6. Vokabeltrainer App
Cornelsen Kundenservice
Bild: Shutterstock.com/HAKINMHAN

Datenschutzerklärung für die Vokabeltrainer App

Stand: 26.11.2019

Der Schutz Ihrer personenbezogenen Daten ist für uns ein wichtiges Anliegen. Die folgenden Datenschutzbestimmungen sind dafür gedacht, Sie über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten bei der Nutzung der Vokabeltrainer App zu informieren.

Verantwortlicher

Verantwortlicher für die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten, die bei der Nutzung der App erfasst werden, ist die Cornelsen Verlag GmbH, Mecklenburgische Str. 53, 14 194 Berlin (im Folgenden auch „Cornelsen“ oder „wir“ genannt).


Matomo

Zur bedarfsgerechten Gestaltung unserer App erstellen wir auf Grundlage von Artikel 6 Absatz 1 Buchs. f DSGVO pseudonyme Nutzungsprofile mit Hilfe des Analysetools matomo des Anbieters InnoCraft Ltd.. In unserer App ist eine IP-Anonymisierung voreingestellt. Die IP-Adresse wird durch das Webanalysetool um die letzten beiden Blöcke, also um 6 Ziffern gekürzt. Wir werden diese Informationen verwenden, um die Nutzung der App auszuwerten. Die im Rahmen der Webanalyse von Ihrem Browser übermittelte IP-Adresse wird nicht mit anderen Daten zusammengeführt. Alle in diesem Zusammenhang erhobenen Daten verbleiben im europäischen Rechtsraum.

Der Erstellung von pseudonymen Nutzungsprofilen können Sie jederzeit widersprechen, indem Sie die Nutzungsanalyse durch matomo in der App deaktivieren.


Push-Services

Unsere App ermöglicht die Nutzung eines Push-Services. Über diesen informieren wir Sie im Rahmen unserer Angebote zu den für Sie relevanten Themen und über Neuigkeiten zu unserem Service, auch wenn Sie die App gerade nicht aktiv nutzen. Wenn Sie den Push-Mitteilungsservice aktivieren, wird Ihrem Gerät ein sogenanntes Device-Token von Apple zugeteilt. Zweck der Verwendung dieses Device-Tokens durch uns ist allein die Erbringung der Push-Services. Ohne Device-Token können Ihnen aus technischen Gründen keine Push-Mitteilungen zugesendet werden. Es handelt sich bei diesen Kennungen nur um verschlüsselte, zufällig generierte Zahlenfolgen. Ein Rückschluss auf einzelne Nutzer ist für uns ausgeschlossen. Sie können die Push-Mitteilungen jederzeit unter dem Menüpunkt "Einstellungen/Mitteilungen" Ihres Endgerätes aktivieren oder deaktivieren. Rechtsgrundlage ist Art. 6 Abs. 1 Buchst. a DSGVO.

Für den Versand und die Steuerung von Push-Mitteilungen nutzen wir den Dienst Accengage. Anbieter ist die Accengage S. A., 31 rue du 4 Septembre, 75 002 Paris, Frankreich. In diesem Rahmen werden Daten (Push-ID, Zugriffszeiten, ggf. Advertisingidentifier, Standortdaten) erhoben und gespeichert, aus denen unter Verwendung von Pseudonymen Nutzungsprofile erstellt werden. Diese Nutzungsprofile dienen der Analyse des Besucherverhaltens und werden zur Verbesserung und bedarfsgerechten Gestaltung unseres Angebots ausgewertet. Nur wenn Sie in die Bereitstellung von Pushnachrichten einwilligen (Opt-In), erhält Accengage die relevanten Daten. Über das Einstellungsmenü Ihres Endgerätes ist jederzeit ein Opt-Out (Abbestellung des Push-Services) möglich.

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten nach Anmeldung zu dem Push-Service ist Ihre Einwilligung, Art. 6 Abs. 1 Buchst. a DSGVO; für die Analyse zum Zweck der bedarfsgerechten Gestaltung des Angebotes bildet Art. 6 Abs. 1 Buchst. f DSGVO die Rechtsgrundlage der Verarbeitung.

Die Informationen zum Datenschutz von Accengage können Sie der Datenschutzerklärung entnehmen, die Sie hier finden:

https://www.accengage.com/privacy-policy.


Appsflyer

Cornelsen nutzt auf der Grundlage von Art. 6 Abs. 1 Buchstabe f der Datenschutz-Grundverordnung den Analysedienst AppsFlyer der AppsFlyer Ltd, 85 Medinat Hayehudim St. Herzliya, Israel. Cornelsen hat ein berechtigtes Interesse an Informationen über den Erfolg von Marketingmaßnahmen. Mit dem Dienst AppsFlyer messen wir den Erfolg unserer Kampagnen. Wir erhalten die Informationen von AppsFlyer in aggregierter Form. Um die Nutzung einer mobilen Anwendung nachzuvollziehen, übermitteln wir AppsFlyer Informationen bezüglich Downloads und Installationen sowie bezüglich „In-App-Events“ wie z.B. In-App-Käufe. Der Datenerhebung und -speicherung durch AppsFlyer können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widersprechen, indem Sie der Anleitung unter https://www.appsflyer.com/optout folgen. 

AppsFlyer erhält Informationen aus den Daten, die von den SDKs (Software Development Kit) in einer mobilen Endnutzeranwendung an die Server übertragen werden. Die von dem SDK gesammelten Daten enthalten Informationen wie IP Adressen (anonymisiert), Browser, Plattform, SDK Version, anonymisierte Nutzer ID, Zeitschlüssel, Developer Key, Anwendungsversion und Geräte-Identifikatoren (wie Identifier For Advertisers), Google Werbe-ID, Gerätemodell, Gerätehersteller, Betriebssystemversion, In-App-Events und Netzwerkstatus (WLAN/3G). Die von der AppsFlyer Plattform gesammelten Endnutzerdaten sind für uns repräsentativ, um unsere Anwendungen zu analysieren.


App-Berechtigung

Damit Sie alle Funktionalitäten und Dienste der App nutzen können, muss die App auf einige Funktionen und Daten Ihres Geräts zugreifen können. Dazu ist es technisch notwendig, dass Sie der App bestimmte Zugriffsberechtigungen gewähren. Wollen Sie bestimmte Zugriffsberechtigungen nicht erteilen, können Sie einige Funktionalitäten und Dienste der App nicht nutzen. Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Ihrer Daten ist Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe b DSGVO. Im Folgenden informieren wir Sie darüber, welche Berechtigungen die App benötigt: Zugriff auf die Geräte-Kamera: Wir benötigen den Zugriff auf die Kamera, damit eigene Bilder hochgeladen werden können.


Fehlerberichte

Wir verwenden Tools, um Fehler der App zu analysieren und Probleme zu beheben. Beim Absturz der App werden gewisse Informationen über den Absturz wie Gerätetyp, Betriebssystemversion und einige technische Daten über das Mobilgerät an uns gesendet. Die Fehlerberichte sind für uns erforderlich, um die Wartung der App zu vereinfachen und die Stabilität zu verbessern. Rechtsgrundlage der Datenverarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 b DSGVO.


Löschung

Ihre bei der Nutzung der App verarbeiteten Daten löschen wir, wenn sie nicht mehr erforderlich sind und der Löschung keine Aufbewahrungsfrist entgegenstehen.


Einsatz von Dienstleistern/ Verarbeitung von Daten in Ländern außerhalb des Europäischen Wirtschaftsraums

Cornelsen setzt zur Erbringung bestimmter Leistungen und zur Verarbeitung Ihrer Daten Dienstleister ein. Die Dienstleister verarbeiten die Daten ausschließlich auf Weisung von Cornelsen und sind zur Einhaltung der geltenden Datenschutzbestimmungen verpflichtet worden. Sämtliche Auftragsverarbeiter wurden sorgfältig ausgewählt und erhalten nur in dem Umfang und für den benötigten Zeitraum Zugang zu Ihren Daten, der für die Erbringung der Leistungen erforderlich ist. 

Die Server einiger von uns eingesetzten Dienstleister befinden sich in den USA und anderen Ländern außerhalb der Europäischen Union. Unternehmen in diesen Ländern unterliegen einem Datenschutzgesetz, das allgemein personenbezogene Daten nicht in demselben Maße schützt, wie es in den Mitgliedstaaten der Europäischen Union der Fall ist. Soweit Ihre Daten in einem Land verarbeitet werden, welches nicht über ein anerkannt hohes Datenschutzniveau wie die Europäische Union verfügt, stellen wir über vertragliche Regelungen oder andere anerkannte Instrumente sicher, dass Ihre personenbezogenen Daten angemessen geschützt werden.


Kontakt

Sie haben die Möglichkeit, telefonisch oder mittels elektronischer Post mit uns in Kontakt zu treten. Ihre dabei anfallenden Daten nutzen wir, um mit Ihnen in Kontakt zu treten und Ihre Fragen zu beantworten. Die Rechtsgrundlage der Datenverarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 f DSGVO. Wir haben ein berechtigtes Interesse daran, im Kontakt mit den Nutzern zu sein und ggf. gestellte Fragen beantworten zu können.


Ihre Rechte als Nutzer

Sie haben als Nutzer das Recht, Auskunft darüber zu verlangen, welche Daten über Sie bei uns gespeichert sind und zu welchem Zweck diese Speicherung erfolgt. Darüber hinaus können Sie unrichtige Daten berichtigen oder solche Daten löschen lassen, deren Speicherung unzulässig oder nicht mehr erforderlich ist. Sie haben das Recht auf Datenübertragbarkeit. Außerdem haben Sie das Recht, sich bei einer Aufsichtsbehörde über die stattfindende Datenverarbeitung zu beschweren.


Informationen zu Ihrem Widerspruchsrecht

Sie haben das Recht, aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, gegen die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten Widerspruch einzulegen. Voraussetzung hierfür ist, dass die Datenverarbeitung auf der Grundlage einer Interessenabwägung erfolgt.


Datenschutzbeauftragter

Unser Datenschutzbeauftragter steht Ihnen ebenfalls gerne für Auskünfte oder Anregungen zum Thema Datenschutz zur Verfügung:

Dr. Uwe Schläger
datenschutz nord GmbH
Web: www.datenschutz-nord.de
E-Mail: office@datenschutz-nord.de