1. Cornlesen Verlag
  2. Lehrpläne
  3. Baden-Württemberg
  4. Berufliches Gymnasium
  5. Deutsch
Landschaft in Baden-Württemberg
Bild: stock.adobe.com/karlo54

Neuer Bildungsplan 2021: Deutsch

Mit den passenden Lehrwerken für das Berufliche Gymnasium BW

Neuer Lehrplan, neue Anforderungen – aber was bedeutet das für Ihren Unterricht im Fach Deutsch und für Ihre Materialien? Wir lassen Sie mit Ihren Fragen nicht allein und unterstützen Sie mit passenden Lehrwerken und praktischen Arbeitshilfen für Ihren Fachbereich.

Das Erfolgskonzept jetzt neu in zwei Bänden: Das neue Deutschbuch ist der sichere Begleiter auf dem Weg zum Abitur im beruflichen Gymnasium – perfekt auf den neuen Bildungsplan in Baden-Württemberg zugeschnitten.

  • Band 1 für die Jahrgangsstufe 11 sorgt für eine gemeinsame Basis in der Eingangsklasse.
  • Band 2 für Jahrgangsstufe 12/13 bereitet gezielt auf alle Aufgabenformate im grundlegenden und im erhöhten Anforderungsniveau vor.

So punktet das neue Deutschbuch:

  • Aktuelle und spannende Texte
  • Transparenter modularen Aufbau und bewährtes Lernbausteinprinzip
  • Fokus auf intensivem Kompetenztraining
  • Kontinuierliche Umsetzung des VIP-Konzeptes
  • Entwicklung von Medienkompetenz
  • Hilfreiche digitale Ergänzungen mit der kostenlosen PagePlayer App und dem Unterrichtsmanager Plus

Mit der nachstehenden Checkliste lernen Sie alle wesentlichen Merkmale des neuen Deutschbuch auf einen Blick kennen – das erleichtert Ihnen die Arbeit beim Sichten und spart wertvolle Zeit. 

  • DownloadCheckliste-Deutschbuch-Berufliches_Gymnasium [PDF, 227 KB]

Gut beraten, umfassend informiert

Bild: Cornelsen Verlag/ Michael Miethe, Berlin

Unsere Fachberaterin Kim Kristin Maser beantwortet gern alle Ihre Fragen per Telefon, E-Mail oder
auch im persönlichen Gespräch an Ihrer Schule (sofern möglich). Vereinbaren Sie gleich einen Termin.

E-Mail: kimkristin.maser@cornelsen.de
Telefon: 0173 406 39 26

Vertiefung, individualisiertes Lernen und Projektunterricht (VIP) im neuen Deutschbuch

Der neue Bildungsplan für Baden-Württemberg formuliert für die Eingangsklasse sowie die beiden Jahrgangsstufen je einen VIP-Bereich, durch dessen Umsetzung die Aspekte Vertiefung, individualisiertes Lernen sowie Projektunterricht berücksichtigt werden. Ziel ist es, im Rahmen der zur Verfügung stehenden Stunden die Weiterentwicklung der Kompetenzen von Schülerinnen und Schülern bestmöglich zu unterstützen. Im Mittelpunkt der Förderung stehen dabei die personalen und fachlichen Kompetenzen.

Das Deutschbuch setzt diese Anforderungen des Bildungsplans an verschiedenen Stellen dezidiert um:

Die jeweiligen Kapitelabschlussseiten laufen unter der Bezeichnung Anwenden, Vertiefen, Fazit. Die hier angebotenen Texte und Aufgaben dienen dem Üben, Anwenden und Wiederholen der Kapitelinhalte. Hier wird kein neuer Lernstoff angeboten, vielmehr wird der Vertiefung in Themen und Fragestellungen Platz eingeräumt.

Dieser Aspekt nimmt im Deutschbuch traditionell einen breiten Raum ein. Durch eine Vielzahl von differenzierten Aufgabenformen können Sie Ihren Unterricht auf die individuellen Lernbedürfnisse Ihrer Schülerinnen und Schüler ausrichten und so Aufgabenniveau, Wiederholungsschleifen, Binnendifferenzierung aber auch selbstorganisiertes Lernen gezielt steuern. Folgende Differenzierungsmöglichkeiten haben Sie:

  • Starthilfen, die die Schülerinnen und Schüler bei der Lösung der jeweiligen Aufgabe unterstützen.
  • Aufgaben zur Differenzierung, die zusätzlich bearbeitet werden können.
  • Zusatzaufgaben, bei denen die Schülerinnen und Schüler im Internet recherchieren.
  • Sprache und Stil mit hilfreichen Formulierungen für die Bearbeitung der Aufgabe und die Erstellung der Texte.

Im Deutschbuch gibt es Projektseiten mit vier Projekten, die Sie sowohl über das Inhaltsverzeichnis als auch über ihre farbliche Auszeichnung (lila) leicht finden. Die Projekte sind zeitlich und thematisch flexibel einsetzbar und beschäftigen sich mit bildungsplankonformen Formaten:

  • Lyrikwerkstatt: Hier wird ein Selbstporträt in Worten und Bildern erstellt.
  • Filmwerkstatt: Ein Kurzfilm von der Idee bis zur Präsentation wird produziert.
  • Audiowerkstatt: Ein Podcast zum Thema Mobilität wird angefertigt.

Selbstverständlich gibt es zu allen Aufgaben und Projekten im Unterrichtsmanager Plus auch didaktische Informationen und Lösungshinweise.


Im Folgeband Das Deutschbuch Jahrgangsstufe 12/13 wird der hier beschriebene Umgang mit VIP-Elementen des Bildungsplans fortgesetzt.

Einfaches und vielfältiges Differenzieren

Die heterogene Ausgangslage der Schülerinnen und Schüler in der Eingangsklasse (Jahrgangsstufe 11) ist eine besondere Herausforderung. Für Sie als Lehrkräfte gilt es, unterschiedliche Lernniveaus auszugleichen, verschiedenen Lernwegen gerecht zu werden und allen Schülerinnen und Schülern den Weg zum Abitur zu ebnen.

Das Deutschbuch unterstützt Sie beim guten und sicheren Unterrichten mit einer Vielzahl von Differenzierungsmöglichkeiten in allen Unterrichtssituationen. 

Diese Differenzierungsangebote

  • individualisieren das Lernen durch ein anpassbares Lerntempo mit Wiederholungschleifen beleben den Lernprozess
  • fördern die Motivation
  • stärken das selbstorganisierte Lernen und der Eigenverantwortung

Dabei haben Sie im neuen Deutschbuch verschiedene Möglichkeiten:

Grundlage des Deutschbuchs ist die Textarbeit, d.h. die Kombination von Texten mit flankierenden Aufgaben. Diese Aufgabensets zu Texten eignen sich zur Differenzierung, denn sie

  • aktivieren das Vorwissen,
  • sind kleinschrittig angelegt,
  • steigern sich in ihrem Schwierigkeitsgrad
  • und ermöglichen über Starthilfen (Glühbirnen-Piktogramm) einen erleichterten Einstieg, indem sie den Lösungsanfang vorgeben.

Recherche-Aufgaben sind mit einem Computer-Piktogramm gekennzeichnet. Sie führen aus dem Buch heraus und animieren zu einer gezielten Internet-Recherche. Das Einbeziehen digitaler Komponenten motiviert und erhöht gezielt die Medienkompetenz.

Mit Sternchen-Piktogramm sind Zusatzaufgaben versehen, die den Fokus der Textarbeit erweitern. Diese Aufgaben eigenen sich als Hausaufgaben, für Schnelle und für Interessierte.

Die Aufgabenstellungen im Deutschbuch zeichnen sich durch eine breite Methodenvielfalt aus. Partnerarbeit und Gruppenarbeit sind durch die jeweiligen Piktogramme vor den Aufgaben leicht erkennbar. Zahlreiche weitere aktuelle Methoden sind direkt in die Aufgabenstellungen integriert und im Kapitel Methoden und Arbeitstechniken nachlesbar.

Korrekte Rechtschreibung, Satzzeichen und Grammatik sind auch auf dem Weg zum Abitur noch eine Herausforderung. Die Kapitel Grammatik: Das Feldermodell nutzen und Richtig schreiben enthält ausreichend Aufgaben, die Sie in unterschiedlichen Lernsituationen und schüler-individuell einbinden können. Das Feldermodell hilft Satzstrukturen zu verstehen  und so den sicheren Umgang mit sprachlichen Formen zu verbessern.

Das Deutschbuch ermöglicht neue Wege des individuellen Lernens – mit der PagePlayer-App. Die zusätzlichen Übungsmöglichkeiten und Materialien können Schülerinnen und Schüler kostenlos auf ihr Smartphone oder Tablet laden und zu Hause, unterwegs oder auch in der Klasse anhören, ansehen und bearbeiten.

Das heißt: Auffrischen, wiederholen und üben mit:

  • Erklärvideos
  • Audioaufnahmen
  • GUT ZU WISSEN-Texten zum Markieren
  • Checklisten zum Ankreuzen

Und wie geht es in Band 2 weiter? Auch im Folgeband für die Jahrgangsstufen 12/13 werden Sie zahlreiche Möglichkeiten und konkrete Vorschläge zum Differenzieren finden. Das dabei wichtigste Differenzierungsangebot wird die Unterscheidung in grundlegendes und erhöhtes Anforderungsniveau sein.

Das Deutschbuch – die Highlights
Materialgestütztes Schreiben

Die Entwicklung des materialgestützten Schreibens ist fester Bestandteil des Kompetenztrainings im neuen Deutschbuch – von Anfang an. Wir beantworten an dieser Stelle häufige Fragen zu dieser Aufgabenform und Sie erfahren, wie das Deutschbuch Sie bei der Vermittlung dieser Kompetenz unterstützt:

Materialgestütztes Schreiben ist eine der neueren, aber nun fest verankerten Aufgabenformen. Es gibt sie in zwei Varianten und mit unterschiedlicher Komplexität:

  • Materialgestützt einen informierenden Text verfassen
  • Materialgestützt einen argumentierenden Text verfassen

Materialgestütztes Schreiben verlangt konkrete Schreibziele aus einer in der Lebenswelt der Schülerinnen und Schüler kommenden Aufgabenstellung in komplexe Texte zu fassen. Diese (Ziel-)texte müssen den Ansprüchen der in der Aufgabe geforderten Textsorte gerecht werden.

Dazu müssen die Schülerinnen und Schüler aus mehreren Informationsquellen (Materialien) Relevantes erkennen, auswählen und aufbereiten, um es dann in den eigenen Text zu überführen.

Die gängigen Schreibprodukte sind Rede, Kommentar, Vortrag, Brief und Informationsflyer.

Je nach Aufgabenstellung (informierend oder argumentierend) müssen die Spezifika der jeweiligen Textsorte beachtet und die Materialien verstanden und eingebunden werden.

Die Materialien bestehen meistens aus Auszügen von Sachtexten und journalistischen Texten. Auch Grafiken/Schaubilder oder Karikaturen sollten dabei sein. Im Schreibprozess müssen die Materialien mit Blick auf die Aufgabenstellung ausgewertet und „verarbeitet“ werden.

So sieht Materialgestütztes Schreiben im neuen Deutschbuch aus:

Band 1 für die Eingangsklasse enthält ein ausführliches Kapitel: Einen informierenden Text materialgestützt verfassen.

Auf 16 Seiten wird hier Schritt für Schritt der Prozess des materialgestützten Schreibens angeleitet. Am Thema „Mobilität“ erarbeiten Ihre Schülerinnen und Schüler, wie man einen strukturierten Text über ein komplexes Thema verständlich und fundiert verfasst. Die auszuwertenden Materialien setzen sich aus einem Sachtext, zwei journalistischen Texten sowie einem Schaubild zusammen. Die Aufgabenstellung verlangt einen informierenden Beitrag für eine Schülerzeitung zu dem Thema „Die Mobilität von morgen“. Eigenes Wissen und Erfahrungen müssen mit eingebracht werden.

Unterstützung erhalten die Schülerinnen und Schüler im Deutschbuch dabei durch zahlreiche „Gut-zu-Wissen“-Kästen und eine Checkliste. Kleinschrittige Aufgabenstellungen sowie kooperativ angelegte Aufgaben geben ihnen ausreichend Hilfestellungen, um das nötige Handwerkszeug des materialgestützten Schreibens sicher zu erwerben.

Außerdem: Auf der PagePlayer-App befindet sich ein Erklärvideo zum materialgestützten Schreiben. Der Unterrichtsmanager Plus enthält Kopiervorlagen, die Sie Ihren Lernenden zum vertiefenden und individuellen Lernen zur Verfügung stellen können.

Auch im Folgeband für die Jahrgangsstufen 12/13 wird es ein ausführliches Kapitel zum materialgestützten Schreiben geben: Materialgestützt einen argumentierenden Text verfassen. Mit diesem Kapiteln ist eine sichere Vorbereitung auf das Abitur möglichen.

Abwechslungsreiche Textarbeit 

Texte, Texte, Texte! Ein gutes Deutschbuch für die Oberstufe sollte zu einem Großteil aus guten, spannenden und relevanten Texten bestehen.

Das neue Deutschbuch für die Eingangsklasse enthält Texte, die helfen, den mündlichen und schriftlichen Sprachgebrauch differenziert weiterzuentwickeln. Schülerinnen und Schüler lernen über die Auseinandersetzung mit diesen Texten, sich an Diskursen im gesellschaftlichen und kulturellen Leben zu beteiligen, sie schulen sich in ihren Ausdrucksmöglichkeiten und entwickeln neue Perspektiven und Kompetenzen. Die 4 Säulen des Erfolgs sind:

Das Deutschbuch präsentiert in klaren Kapitelzuordnungen die wichtigsten literarischen Gattungen sowie die relevanten pragmatische Textsorten. Jeder Text(-ausschnitt) wurde sorgfältig, zielgruppenspezifisch und in Hinblick auf die jeweils zu trainierenden Kompetenzen ausgewählt. Die flankierenden Aufgaben ermöglichen eine gezielte Auseinandersetzung mit formalen Textmerkmalen, die über die Analyse in die Interpretation münden. Denn sich mit Texten und ihrer Machart auseinanderzusetzen, ist im Deutschbuch Grundlage und Ausgangspunkt für die eigene Textproduktion.

Klassische und zeitgenössische Literatur bestimmt die Inhalte der literarischen Kapitel:

  • Kurzepik interpretieren
  • Lyrische Texte interpretieren
  • Dramen analysieren

Aktuelle Zeitungsartikel, spannende Sachbuchausschnitte sowie Schaubilder und Diagramme prägen die Medien-Kapitel, die pragmatischen Texte und die Sprachgebrauch-Kapitel. Natürlich kommen sowohl lineare als auch nichtlineare Texte zum Einsatz. Unterschiedliche journalistische Textsorten werden ebenso behandelt wie aktuelle digitale Formate, um die Medienkompetenz zu vertiefen. 

  • DownloadTextsortenverzeichnis als pdf [PDF, 2 MB]

Eine Auswahl der Texte lässt sich als Audios auch über die PagePlayer-App und den Unterrichtsmanager Plus abspielen. So ermöglicht das „Texterlebnis“ über ein anderes Sinnesorgan einen spannenden neuen Zugang zu unterschiedlichen Textsorten.

Einen kapitelgenauen Überblick über alle Texte in Band 1 finden Sie im Inhaltsverzeichnis.

Auch im Folgeband für die Jahrgangsstufen 12/13 wird die aktuelle und erfrischende Textauswahl in allen Kapiteln eine sichere Vorbereitung auf das Abitur ermöglichen!