Derzeit kommt es zu Verzögerungen beim Versand von Lizenzcodes. Die heute von Ihnen ausgeführten Bestellungen sind noch nicht für Sie sichtbar. Eine erneute Bestellung ist jedoch nicht notwendig. Wir arbeiten mit Hochdruck daran, Ihnen die Information wieder sichtbar zu machen.
  1. Cornlesen Verlag
  2. Lehrpläne
  3. Baden-Württemberg
  4. Gymnasium
  5. Geschichte
Landschaft in Baden-Württemberg
Bild: stock.adobe.com/karlo54

Neuer Bildungsplan und neue Oberstufe: Geschichte

Mit den passenden Lehrwerken für das Gymnasium in Baden-Württemberg

Neuer Lehrplan, neue Anforderungen – aber was bedeutet das für Ihren Unterricht im Fach Geschichte und für Ihre Materialien? Wir lassen Sie mit Ihren Fragen nicht allein und unterstützen Sie von Anfang an! Deshalb finden Sie auf dieser Webseite alle Informationen zu passenden Lehrwerken und praktischen Arbeitshilfen für Ihren Fachbereich. 

Das richtige Unterrichtsmaterial zur Oberstufenreform

Im Folgenden stellen wir Ihnen aktuelle und praxisbewährte Schulbücher und Arbeitsmittel für das Fach Geschichte am Gymnasium vor. Die Materialien wurden von erfahrenen Lehrkräften entwickelt und passen genau zum Bildungsplan. Damit gelingt Ihnen die Umsetzung der neuen Vorgaben einfach – lernen Sie unsere starken Produkte jetzt kennen.

2. Platz: Ausgezeichnet zum Schulbuch des Jahres

Niveauvolles, fundiertes Schulbuch mit neuartigen Elementen

Bild: Cornelsen/Inhouse

Der „Gesamtband Kursbuch Geschichte“ für die Oberstufe Baden-Württemberg wurde beim Wettbewerb „Schulbuch des Jahres“ von der Jury des Leibniz-Institut für Bildungsmedien | Georg-Eckert-Institut (GEI) in der Kategorie „Gesellschaft SEK II“ mit dem 2. Platz ausgezeichnet.

Insbesondere hebt die Jury hervor:
„Einzelne Kapitel zu Methoden führen in etablierte fachspezifische und wissenschaftliche Arbeitsweisen ein, die durch innovative Techniken wie Anregungen zu kleineren Projekten ergänzt werden.“
In Ihrem Statement lobt die Jury: „Die Quellenauswahl des Bandes ist reichlich und vielfältig und zum Teil sehr aktuell. Die Kompetenz zur Analyse von Quellen, die durch eigene Methodenteile immer wieder geschult und gefestigt wird, überzeugt. Darin zeigt sich solides historisches Handwerk.“