1. Cornlesen Verlag
  2. Service
  3. Kundenservice
  4. Software-Support
  5. Fürst Marigor und die Tobis
Bild: Shutterstock.com/Mehaniq

Fürst Marigor und die Tobis 

Antworten auf häufige Fragen

Hier erhalten Sie Antworten auf häufige Fragen zu Fürst Marigor und die Tobis. Sollten Sie keine Antwort auf Ihre Frage finden, kontaktieren Sie uns. Wir helfen Ihnen gerne weiter: support@cornelsen.de

Läuft das Programm unter Windows XP oder Vista?

Falls Sie eine ältere Version der Software (vor 1.01.01) besitzen, ist diese bedauerlicherweise nicht unter Windows XP oder Vista einsetzbar.
Die Versionsnummer finden Sie klein gedruckt unten im Text auf der CD selbst. Auf der älteren Software befindet sich leider keine Versionsangabe.
Die Version mit der ISBN 978-3-464-84984-2 läuft auch unter Windows XP und Vista. Ein Update ist leider nicht möglich.


Windows Vista/Windows 7: Spielstände werden nicht gespeichert

Es kann unter Windows Vista und Windows 7 passieren, dass die Spielstände nicht gespeichert werden: Wenn das Programm korrekt beendet wurden und neu gestartet wird, ist der angelegte Spielername nicht in der Liste aufgeführt oder ein bereits angelegter Spieler beginnt nicht an der Stelle, an der das Spiel beendet wurde. 

In diesem Fall ist das Verzeichnis der Spielstände nicht für alle Benutzer unter Windows beschreibbar. Das Verzeichnis lautet:
C:\ProgramData\Microsoft\Windows\Anwendungsdaten\CSoft\Marigor\Spieler

Sie gelangen zu diesem Verzeichnis, indem Sie direkt in die Adressleiste "C:\ProgramData\Microsoft\Windows\Anwendungsdaten\CSoft\Marigor" eingeben.
Dem Verzeichnis "Spieler" müssen Schreib- und Leserechte für alle Nutzer gegeben werden. Als Administrator an Windows angemeldet können Sie die Rechte folgendermaßen anpassen:
Per Rechtsklick auf den Ordner und Auswahl von "Sicherheit" (oder Auswahl von "Eigenschaften" und Öffnen der Karteikarte "Sicherheit") fügen Sie der angezeigten Liste die Gruppe “Jeder” hinzu und geben dieser Gruppe Schreib- und Leserechte. Die Einstellungen werden nach dem Schließen des Fensters wirksam. 

Bitte probieren Sie anschließend einmal selbst aus, ob die Daten nun gespeichert werden können. Nach kurzem Spiel und ordnungsgemäßem Beenden des Programms müsste in dem genannten Verzeichnis eine Datei liegen und bei einem erneuten Programmstart der Nutzer erscheinen.
Wollen Sie den Nutzer, mit dem Sie getestet haben, wieder aus der Liste entfernen, löschen Sie die entsprechende Datei aus dem Verzeichnis. Schauen Sie hier auf die Zeit der letzten Änderung und Sie sehen, wann der letzte Spielstand gespeichert wurde.


Wie komme ich im Gebirge am Puma vorbei?

Den Puma kannst du mithilfe der Bellmuschel verscheuchen. Die Muschel befindet sich in einer Kiste auf dem Grund des (ausgetrockneten) Sees. Wenn Wasser im See ist, können Ela und Alo vom Boot aus zur Kiste tauchen. Den Schlüssel für die Kiste bekommst du vom Silbermännchen (Höhlenwelt).


Wie bekomme ich Wasser in den ausgetrockneten See?

Du brauchst drei Kristalle: Von der Regenfrau, dem Drachen und aus der Zwergenwelt. Besitzt du alle drei, gehst du zum Ufer am See. Dort sitzt ein Wassermann. Gib ihm die Kristalle und er füllt den See wieder mit Wasser auf.


Wie komme ich aus der Höhlenwelt ins Labyrinth?

An der Wand am Ende des Tunnels gilt es das HAND-Rätsel zu lösen. Hierzu muss auf dem Relief an der Wand die richtige Reihenfolge gefunden werden, nämlich (H)ase, (A)meise, (N)ixe, (D)achs. Daraufhin verwandelt sich das Relief in eine Lupe. Gehe durch die Lupe und du kommst ins Labyrinth.


Was hat es mit der Maske in der Zwergenwelt auf sich?

Die Maske benötigt von Alo eine gläserne Träne, die du im Gebirge vom Trauerling erhältst. Dieser wiederum erscheint, nachdem das Dach (fremder Gegenstand) in einen Bach verwandelt worden ist.


Eine komplette Lösungsanleitung

Wir bieten Ihnen hier die komplette Lösungsanleitung zum Herunterladen an. In der Anleitung wird nicht jeder Schritt ganz genau beschrieben, da der Spielablauf nicht immer linear ist. Sollten Sie aber einmal an einer Stelle im Spiel nicht weiterkommen, finden Sie sicher einen hilfreichen Hinweis in der Anleitung.