1. Cornlesen Verlag
  2. Empfehlungen
  3. Deutsch als Fremdsprache (DaF)
  4. Unterrichtstipps
  5. Medien
  6. Mit Werbeprospekten lernen
Deutsch als Fremdsprache unterrichten</span><span> 
Bild: Shutterstock.com/Iakov Filimonov

Mit Werbeprospekten lernen

DaF Dossier

Bild: Shutterstock.com/Faikun Sailor

Werbeprospekte finden sich im Briefkasten, im Hauseingang und natürlich in Supermärkten, Läden usw. Die bunten Prospekte gelten immer noch als effiziente Form des Marketings. Inzwischen gibt es sie nicht nur gedruckt, sondern auch in digitaler Form zum Durchblättern in Apps oder auf Websites (Die Werbeprospekte lassen sich online lesen und teilweise als Grafik herunterladen). Werbeprospekte eignen sich als Materialien für den DaF- und DaZ-Unterricht und bieten verschiedene Aufgabentypologien für alle Sprachniveaus.

Unterrichtsskizze:

Vorentlastung

Verteilen Sie mehrere Werbeprospekte von verschiedenen Firmen. Die Lernenden blättern die Werbeprospekte. Zur Erschließung von unbekannten Wörtern wenden die Lernenden folgende Techniken an:

  • ähnliche Wörter aus der Muttersprache oder anderen Fremdsprachen erkennen, z. B. Internationalismen wie Alkohol, Kaffee, Tomate ...
  • die Bedeutung von Komposita erschließen, z. B. Pfannenkäse = Pfanne + Käse
  • das Wort aus dem Kontext und mithilfe des Bildes erraten

Gespräche über die Ware (ab A1), Online- und Präsenzunterricht

Bilden Sie Gruppen. Die Gruppen müssen sich im ersten Schritt auf einen Prospekt einigen. In den Gruppen wechseln die Rollen zwischen Mitbewohnern/Mitbewohnerinnen in einem  WG-Küchengespräch. Eine Person stellt einfache Fragen zu den Waren in den Prospekten und erhält einfache Antworten und Kommentare, zum Beispiel:

Person 1: Wie teuer ist / Wie viel kostet …?
Person 2: … kostet heute 2,25 €. Das ist ja/sehr/wirklich billig/teuer.

Person 1: Welches Obst/Gemüse/Fleisch ... ist heute im Angebot?
Person 2: Heute sind … im Angebot. In meinem Heimatland ist … immer/nie/selten im Angebot.

Je höher das Sprachniveau, desto komplexer das Verkaufsgespräch.


Aufgaben (Auswahl)

Im nächsten Schritt wählt jede Gruppe ein Thema aus, bearbeitet sie anhand eines Werbeprospektes und stellt das Ergebnis schriftlich zusammen.

  1.  Essen und trinken: Einkauf für eine Party mit 20 Personen
  2. Essen und trinken: Planung und Einkauf für ein Abendessen mit den preiswertesten Produkten aus dem Prospekt
  3. Essen und trinken: Großen Wochenendeinkauf planen
  4. Einrichtung: Büro/Wohnzimmer/Küche usw. neu einrichten
  5. Kleidung: komplett neu einkleiden von Kopf bis Fuß

Spiel

Zur Festigung des Wortschatzes eignet sich ein Spiel in Partnerarbeit mit den Werbeprospekten: Eine Person wählt ein Produkt, das im Werbeprospekt geworben ist und die zweite Person soll es raten. Die Person, die raten soll, darf nur Ja-/Nein-Fragen stellen und die andere Person darf keine Details verraten. Die Redemittel helfen:

  • Ist das klein/groß …?
  • Verwendet man das in der Küche/im Schlafzimmer/im Bad …?
  • Kann man das essen/trinken …?
  • Kostet das mehr/weniger als 3/5/10 Euro …?
  • Ist es rot/blau/grün/schwarz …?

Hausaufgabe

Welche Produkte sind für die Lernenden in den Werbeprospekten neu oder ungewohnt? Werden die Produkte anders in ihrem Heimatland abgebildet und beworben? Die Lernenden schreiben einen Text darüber ODER bereiten eine PowerPoint-Präsentation vor, wo sie Beispiele von verschiedenen Abbildungen in Werbeprospekten im deutschsprachigen Raum und in ihrem Heimatland zeigen und vergleichen.

Viel Spaß mit den Werbeprospekten!