1. Cornlesen Verlag
  2. Empfehlungen
  3. Deutsch als Fremdsprache (DaF)
  4. Deutsch für Erwachsene
  5. Journal Beruf
  6. Über Gewerkschaften und ihre Aufgaben sprechen
DaF-Journal Beruf</span><span> 
Bild: Shutterstock.com/g-stockstudio

Über Gewerkschaften und ihre Aufgaben sprechen

DaF-Journal

Historische Lohnkämpfe und aktuelle Tarifkonflikte

Als 1329 die Breslauer Gürtlergesellen beschlossen, ein Jahr lang bei keinem Breslauer Meister zu arbeiten, war das vermutlich der erste organisierte Streik. Und da die Meister im Gegenzug vereinbarten, in der gleichen Zeit keinen der Gesellen zu beschäftigen, war es wohl auch die erste bekannte Aussperrung in der Geschichte des Arbeitskampfes. Aber selbst, wenn schon im 16. Jahrhundert von „strikende(n)“ Wasserarbeitern in Hamburg berichtet wird, haben die Begriffe Streik und Aussperrung erst im 19. Jahrhundert ihre heutige Bedeutung erlangt.

Zu dieser Zeit, besonders im Zuge der Revolution 1848, entwickelten sich auch die ersten überregionalen Gewerkschaften, die sich sowohl in der Tradition der mittelalterlichen Zünfte wie auch der Arbeitervereine zu Beginn des 19. Jahrhunderts sahen. Ihre Beschränkung auf einzelne Berufsgruppen spiegelt sich bis heute in ihrer Bezeichnung wider – der (mhd.) gewerke war ein Handwerks- oder Zunftgenosse, später auch der Teilhaber an einem Bergwerk. Heute findet man den Begriff der Gewerke v.a. im Bauwesen, wo er unterschiedliche Berufsbilder beschreibt.

Nach der Organisation der Buchdrucker war die „Assoziation der Cigarrenarbeiter Deutschlands“ eine der ersten Gewerkschaften in Deutschland. Aus ihr ging 1865 der „Allgemeine Deutsche Cigarrenarbeiter-Verein“ hervor, der heute als Vorläufer der NGG, der Gewerkschaft Nahrung-Genuss-Gaststätten betrachtet wird. Aber auch die in den letzten Jahren sehr bekannt gewordene Gewerkschaft Deutscher Lokomotivführer (GDL) hat ihre Wurzeln im 19. Jahrhundert. Sie entstand 1919 aus dem Verein Deutscher Lokomotivführer von 1867 und bezeichnet sich selbst als älteste Gewerkschaft in Deutschland.

Heute gibt es unter dem Dach des DGB noch acht große Gewerkschaften, deren Mitgliederzahl allerdings seit Ende des 20. Jahrhunderts ständig abnimmt. Dagegen ist der Organisationsgrad in einigen Sparten- oder Berufsgewerkschaften relativ hoch. Dazu gehören neben der erwähnten GDL u.a. auch der Marburger Bund (Ärzte), Cockpit (Piloten) oder UFO (Flugbegleiter).

Wenn Sie in Ihrem Kurs über Rechte und Pflichten in der Arbeitswelt sprechen, bieten die Informationstexte und das Video auf den Seiten 128 und 138 in „Fokus Deutsch – Erfolgreich in Alltag und Beruf C1“ (2. Auflage) viel Material, um dabei auch die Rolle der Gewerkschaften zu thematisieren.