1. Cornlesen Verlag
  2. Empfehlungen
  3. Deutsch als Fremdsprache (DaF)
  4. Unterrichtstipps
  5. Gesellschaft
  6. Kulinarische Landeskunde
Deutsch als Fremdsprache unterrichten</span><span> 

Kulinarische Landeskunde

DaF Dossier

„Essen und Trinken hält Leib und Seele zusammen.“ Gerade in Krisenzeiten bewahrheitet sich dieses deutsche Sprichwort ein ums andere Mal: Viele Menschen werden im Lockdown kulinarisch kreativ und können sich somit zumindest an gutem Essen erfreuen. 

Bild: Shutterstock.com/spass

Dabei kommen neben internationalen Gerichten auch traditionelle deutsche Speisen auf den Tisch, zu denen wir Ihnen in diesem Dossier einige Ideen für den DaF-Unterricht vorstellen wollen. Da es leider noch lange Zeit schwierig sein wird, sich unbeschwert in einem anderen Land aufzuhalten, machen sich die Lernenden auf eine digitale kulinarische Reise quer durch Deutschland. 

Unterrichtseinheit

Einstieg im Kursgespräch

Welche typisch deutschen Gerichte sind den Lernenden bekannt? Sie sollen das Essen so genau wie möglich beschreiben und ergänzen, in welcher Stadt/Region sie es gegessen haben. Alle Informationen werden in einem (virtuellen) Tafelbild gesammelt. 


Aufgaben

Auf die Frage nach typisch deutschen Gerichten fallen meistens sofort bayrische Speisen wie „Weißwurst“ oder „Brezel“ ein, doch natürlich haben auch andere Regionen in Deutschland klassische Gerichte zu bieten. Die Lernenden sollen sich nun auf die Suche nach authentischen, typischen, regionalen Gerichten aus ganz Deutschland machen.  

Dazu können Sie die Lernenden in Kleingruppen einteilen und jeder Gruppe eine Region in Deutschland zuteilen. Je nachdem wie groß der Kurs ist, reichen bereits vier Regionen, z.B.: schwäbische Spezialitäten, Spezialitäten in Norddeutschland, Spezialitäten im Ruhrgebiet, Spezialitäten in Thüringen. Eine weitere Möglichkeit wäre die Aufteilung nach Bundesländern. Sie können entweder bereits vorbereitetes Material zu dem Thema in den Unterricht mitbringen oder lassen die Lernenden im Internet recherchieren und mit eigenen Texten und Fotos eine PowerPoint Präsentation erstellen. Hierbei sollen sie auf verwendete Nahrungsmittel und die Zubereitung der Gerichte eingehen. Außerdem stellen sie in eigenen Worten die charakteristischen Eigenschaften der Küche zusammen. Anschließend präsentieren und diskutieren die Gruppen ihre Ergebnisse im Kurs.  

Insgesamt lässt sich diese Unterrichtseinheit auch sehr gut im digitalen Sprachunterricht durchführen. Die Gruppen können sich in verschiedenen virtuellen Räumen treffen, zum Thema diskutieren und gemeinsam eine Präsentation erstellen. Als Lehrkraft können Sie frei zwischen den digitalen Räumen der verschiedenen Gruppen hin- und herswitchen und stehen somit für Fragen zur Verfügung.  

Zum Abschluss können sie im Kurs abstimmen, welches Gericht den Lernenden am besten gefallen hat und können dieses gemeinsam nachkochen. Auch das gemeinsame Kochen lässt sich virtuell umsetzen, wenn sich alle Lernenden die entsprechenden Zutaten besorgen und die Möglichkeit haben, sich beim Kochen per Kamera dazuzuschalten. Viel Spaß und guten Appetit!  

Dieses Dossier wurde zur Verfügung gestellt von Andreas Westhofen, Online-Redakteur am Institut für Internationale Kommunikation Düsseldorf e.V. Fachportal "Forum Deutsch als Fremdsprache"  

http://www.deutsch-als-fremdsprache.de/