1. Cornlesen Verlag
  2. Empfehlungen
  3. Deutsch als Fremdsprache (DaF)
  4. Deutsch für Erwachsene
  5. Journal Beruf
  6. Das werden Sie sich merken!
Deutsch als Fremdsprache (DaF)</span><span> 
Bild: Shutterstock.com/Rawpixel.com

Das werden Sie sich merken!

DaF-Journal 

Geschichte in Geschichten verpacken.

Es war einmal…    Once upon a time there was …    Жил-был...   Sie erinnern sich heute noch an die Märchen und Geschichten, die Ihre Eltern Ihnen in der  Kindheit erzählt haben. Inzwischen haben Sie die vielleicht Ihren Kindern weiter erzählt, vermutlich mit kleinen Änderungen, aber bestimmt  mit der  gleichen Leidenschaft.
Jahre später haben Sie nicht nur in der Schule viele andere Geschichten gelesen oder gehört, an die Sie sich wohl kaum noch erinnern können. Ein Beispiel: Dass Justus von Liebig mit der Entwicklung des Kunstdüngers die moderne Landwirtschaft erst möglich gemacht hat, ist bestimmt einmal Thema Ihres naturwissenschaftlichen Unterrichts gewesen.  Aber was wissen Sie heute noch von der  langen,  Forschungsarbeit voller  Rückschläge? Wenn Sie aber eine Biographie oder einen Roman über Liebig gelesen haben, wird Ihnen immer in Erinnerung bleiben, wie er 1852 in Gießen am Krankenbett eines Kindes sitzt. Die verzweifelten Eltern stehen daneben. Emma, die Tochter seines Freundes, ist an  Cholera erkrankt und kann keine Nahrung mehr aufnehmen. Liebig arbeitet die Nächte durch und entwickelt ein „Fleischinfusum“, mit dem er das Mädchen am Leben erhalten und gesundpflegen kann. Er ist damit der Erfinder des Fleischextraktes, dessen Nachfolger heute  unter verschiedenen Namen weltweit verbreitet sind. Sie wussten beides? Dann haben Sie Ihr Wissen vielleicht aus dem alten deutschen Film „Die Feuerzangenbowle“  von 1944. In der vermutlich bekanntesten Szene parodiert der Schauspieler  Heinz Rühmann eindrucksvoll einen Chemielehrer, der in seinem nationalistisch geprägten Unterricht Liebig als  Beispiel für die Bedeutung der deutschen Wissenschaftler anführt.

Aber  selbst wenn Sie sich gar nicht für die Naturwissenschaften interessieren: Sie können sehen, wie Archimedes in seiner Wanne „Heureka“ ruft und wie Newton das Gravitationsgesetz entwickelt, weil ihm ein Apfel auf den Kopf fällt.

Storytelling ist eine Methode, mit Hilfe einer Geschichte die Aufmerksamkeit der Zuhörer zu bekommen. Könnern gelingt es, mit einer durchdachten Dramaturgie, geschickt ausgewählten Bildern sowie eindrucksvoller Gestik, Mimik und Intonation die Zuhörer in ihren Bann zu ziehen und so ihre Botschaften zu vermitteln. Diese Technik ist wohl so alt wie die Sprache und keine Erfindung des Marketings unserer Zeit, wenn sie auch häufig in der Werbung benutzt wird.

Im Unterricht  haben wir auch auf Niveau C1 immer wieder Gelegenheit, unsere Kursteilnehmer/-innen mit rhetorischen Mitteln vertraut zu machen. Und wenn ihnen bewusst ist, dass es um ihre Chancen geht, sollten wir die Gelegenheit auch ergreifen. In den Berufssprachkursen werden die Bewerbung und das Vorstellungsgespräch regelmäßig thematisiert. Da besonders bei vergleichbaren Qualifikationen der persönliche Eindruck entscheidet, muss man sich die Frage stellen: Wie bleibe ich einem potentiellen Arbeitgeber im Gedächtnis?  Es kann den zukünftigen Bewerbern helfen, wenn sie die Technik des Storytelling zumindest in Ansätzen beherrschen.  

Einen Unterrichtsvorschlag finden Sie auf Seite 11 von  „Fokus Deutsch – Erfolgreich in Alltag und Beruf C1.